Beckum

Unfall in Waschstraße: Autofahrerin verwechselt Gas und Bremse - Mann schwer verletzt

Blick durch eine Windschutzscheibe auf den Mitarbeiter einer Waschstraße in Kassel am Montag (19.01.2009). Nach der zurückliegenden strengen Frostperiode der letzten Wochen zieht es Autobesitzer derzeit verstärkt in die Waschstraßen, um ihre Autos vom Winterdreck zu befreien. Die milderen Temperaturen halten auch in den nächsten Tagen an. Foto: Uwe Zucchi dpa/lhe
+
In Beckum ereignete sich ein schwerer Unfall in einer Waschstraße. (Symbolbild)

Ein Mitarbeiter einer Waschstraße in Beckum ist am Samstagmorgen schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin vertauschte Gas und Bremse.

Beckum - Nach Auskunft der Polizei ereignete sich der schwere Unfall gegen 9.35 Uhr in einer Waschanlage an der Hammer Straße in Beckum.

Eine 53-jährige Frau befand sich demnach mit ihrem Auto im Einfahrtsbereich der Waschstraße, als sie Gas und Bremse verwechselte und auf das Gaspedal trat.

Dadurch fuhr sie auch einen vor ihr stehenden Wagen auf und einen Mitarbeiter an, der sich für Vorarbeiten zwischen den beiden Autos. Der 47-Jährige wurde laut Polizei schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare