Sperrung nach Unfall

Audi kollidiert mit Baum: Feuerwehr muss schwer verletzte Fahrerin befreien

Nach dem Unfall in Wadersloh-Liesborn musste die Feuerwehr die schwer verletzte Fahrerin aus dem Audi befreien.
+
Nach dem Unfall in Wadersloh-Liesborn musste die Feuerwehr die schwer verletzte Fahrerin aus dem Audi befreien.

Schwerer Unfall am Donnerstag in Wadersloh: Eine Frau kam mit ihrem Audi von der Straße ab und streifte einen Baum. Die Feuerwehr musste die Schwerverletzte befreien.

Wadersloh - Rund 30 Feuerwehrleute der Löschzüge Liesborn und Göttingen eilten am Donnerstag gegen 17.30 Uhr einer 56-jährigen Frau zur Hilfe, die mit ihrem Audi A4 Avant von der Waldliesborner Straße in Wadersloh-Liesborn abgekommen war. Sie wurde scher verletzt.

Die Frau war nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Richtung Liesborn unterwegs, als ihr Auto ausgangs einer leichten Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam. Der Audi streifte daraufhin mit der Fahrerseite einen Baum und schleuderte schließlich auf einen Acker.

Unfall in Wadersloh: Audi kollidiert mit Baum - Feuerwehr muss Fahrerin befreien

Durch die Kollision wurde die Fahrerseite nahezu vollständig zerstört. Die Feuerwehr musste die schwer verletzte Fahrerin aus dem Wrack befreien. „Wir haben die Frau möglichst schonend aus dem Kombi gerettet, um keine weiteren Verletzungen zu riskieren“, berichtete der stellv. Gemeindebrandinspektor Hendrik Künneke als Einsatzleiter.

Die Fahrerin wurde von den Besatzungen von Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug aus Lippstadt behandelt und anschließend ins Krankenhaus transportiert. Die Polizei sperrte die Straße im Bereich der Unfallstelle komplett. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden nach eigenen Angaben auf rund 10.000 Euro.

Ein schrecklicher Unfall passierte am Donnerstag in Erftstadt: Eine Schülerin wurde an einem Zebrastreifen von einem Lkw überfahren. Die Elfjährige starb noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare