Unfall auf der B1 in Dortmund

Krankenwagen im Einsatz kracht Autofahrerin ins Heck - weil die plötzlich bremst

+
Symbolbild

Ein Krankenwagen war mit Blaulicht und Martinshorn auf der B1 in Dortmund unterwegs. Plötzlich bremste das Auto vor ihm scharf.

Dortmund - Der Rettungswagen fuhr am Dienstag gegen 13.50 Uhr auf der B1 in Dortmund mit "Sonder- und Wegerechten" - also mit Blaulicht und Martinhorn - in Richtung Osten. In Höhe der Straße Am Knappenberg bremste eine vorausfahrende 29-Jährige aus Hamm ihren Wagen ohne Grund abrupt ab.

Der 31-jährige Dortmunder RTW-Fahrer konnte nach Angaben der Polizei Dortmund nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto auf. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte ein Fahrfehler für das Bremsmanöver verantwortlich sein.

Der Patient in dem Rettungswagen wurde umgehend durch einen alarmierten Krankenwagen weiter in ein Krankenhaus transportiert. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 8.500 Euro.

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rückte die Dortmunder Feuerwehr am Dienstagabend aus. Sie musste eine Eule aus einem Kamin befreien.

Lesen Sie auch: Schwächeanfall am Steuer: Irrfahrt endet für Audi-Fahrer vor Baum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare