Kontrolle verloren

Unfall bei Probefahrt: Ford Mustang überschlägt sich - Beifahrerin schwer verletzt

Unfall bei Probefahrt: Ford Mustang überschlägt sich - Beifahrerin in Harsewinkel schwer verletzt
+
Der Ford Mustang ist bei einer Probefahrt durch einen schweren Unfall total beschädigt worden.

Bei einer Probefahrt hat sich ein Ehepaar mit einem Ford Mustang überschlagen. Der Fahrer verlor die Kontrolle nach einem Überholvorgang. Seine Frau wurde schwer verletzt.

Harsewinkel - Laut Polizei kam es Samstag gegen 11.20 Uhr zu dem schweren Unfall. Ein Ehepaar sei mit einem Ford Mustang auf dem Südring in Harsewinkel (Kreis Gütersloh) unterwegs gewesen. Es habe sich um eine Probefahrt mit Sportwagen gehandelt.

Der 53-jährige Fahrer habe ein vor ihm fahrendes Auto überholt und anschließend die Kontrolle über den Mustang verloren. Dabei sei der Wagen von rechts von der Fahrbahn abgekommen, habe sich überschlagen, einen Metallzaun touchiert und sei dann im Straßengraben zum Stehen gekommen,

Unfall bei Probefahrt: Ford Mustang überschlägt sich - Beifahrerin schwer verletzt

Laut Polizei ist die Beifahrerin, die 52-jährige Ehefrau des Mannes, schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Fahrer sei leicht verletzt vor Ort behandelt worden.

Der Ford Mustang war nach Angaben der Beamten total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den gesamten Sachschaden auf 51.000 Euro. Die Straße musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Die Polizei sucht noch mögliche Zeugen des Unfalls. Sie können sich unter Telefonnummer 05241-869-0 in Gütersloh oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare