Unfall

Lkw kippt in Graben: Aufwendige Bergung sorgte für Sperrung der B480

Ein Lkw kippte auf der Bundesstraße 480 in einen Graben und muss geborgen werden.
+
Ein Lkw kippte auf der Bundesstraße 480 in einen Graben und musste geborgen werden.

Ein Fahrer verlor auf der B480 die Kontrolle über seinen Lkw. Der kippte daraufhin in einen Straßengraben. Die Bergung war aufwendig.

Bad Berleburg - Das war ein so nicht vorgesehener Halt zur Mittagszeit: Ein Lkw-Fahrer kam am Mittwoch (13.10.2021) gegen 12 Uhr mit seinem Laster von der Straße in Bad Berleburg in NRW ab. Es kam zum Unfall: Der Lkw kippte um und lag in einem Graben. Die Bergung gestaltete sich als aufwendig.

BundeslandNRW
Fläche34.110,26 km²
Einwoner17.925.570

Unfall in NRW: Lkw kippt in Graben

Glücklicherweise unverletzt ist der Fahrer eines Lkw bei einem Unfall auf der Bundestraße 480 bei Bad Berleburg in NRW davongekommen. Und dass, obwohl er mit dem tonnenschweren Lkw aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben umgekippt ist.

Der Fahrer war gegen 12 Uhr von Bad Berleburg in Richtung Albrechtsplatz unterwegs. Der Lkw lag über Stunden im Straßengraben. Mit zwei Kränen wurde eine aufwendige Bergung durchgeführt. Für die gesamte Dauer war die Bundestraße 480 zwischen dem Albrechtsplatz und dem Abzweig Girkhausen komplett gesperrt.

In Dortmund kam es ebenfalls zu einem heftigen Unfall. Ein Auto landete im Berufsverkehr auf der Seite. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare