Insgesamt sechs Verletzte

Unfall im Kreis Unna mit drei verletzten Kindern - Fahrer wohl unter Alkoholeinfluss

Blaulicht der Polizei.
+
Bei einem Verkehrsunfall in Lünen haben sich sechs Personen verletzt - darunter drei Kinder. Der Unfallfahrer stand wohl unter Einfluss von Alkohol

Bei einem Autounfall im Kreis Unna haben sich sechs Personen verletzt - darunter sind drei Kinder. Der Unfallverursacher stand womöglich unter Alkoholeinfluss.

Lünen - Am Sonntagvormittag ist es in Lünen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Pkw dem anderen auffuhr. Dabei haben sich sechs Personen leicht verletzt, unter anderem drei Kinder.

StadtLünen
LandkreisKreis Unna
Fläche59,18 km²
Einwohner86.348 (Dezember 2019)

Unfall im Kreis Unna mit drei verletzten Kindern: Drei Autos von Kollision betroffen

Der Unfall ereignete sich an einer Ampel, nämlich als diese von Rot auf Grün umsprang. Der 86-jährige Fahrer eines Toyotas schien die Dynamik der vor ihm noch nicht anfahrenden, sondern stehenden Fahrzeuge falsch einzuschätzen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines Opels auf. Der Opel wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes auf den Heck eines ebenfalls noch stehenden VW gedrückt.

Bei der Kollision verletzte sich neben dem Fahrer des Toyotas auch die 33-jährige Beifahrerin des mutmaßlichen Unfallverursachers. Im Opel verletzte sich der Fahrer nicht, allerdings zwei darin befindliche Kinder (4/wenige Monate).

Im vordersten der von der Kollision betroffenen Fahrzeuge verletzte sich die Beifahrerin des VW sowie ein 9-jähriges Mädchen leicht. Die sechs verletzten Personen kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Unfall im Kreis Unna mit drei verletzten Kindern: Nach Atemalkoholtest Blutprobe angeordnet

Bei dem 86-jährigen Fahrer aus Lünen bestand der Verdacht auf Alkoholkonsum vor dem Fahrtantritt. Deshalb führten die Polizisten noch an der Unfallstelle einen Test durch. Weil das Ergebnis die Vorahnung der Beamten bestätigte, ordneten diese zudem eine Blutprobe an.

Der 86-Jährige verlor demnach seine Fahrerlaubnis. Der Sachschaden beträgt circa 34.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten war die betroffene Straße für anderthalb Stunden gesperrt.

Einen folgenschwereren Unfall hat es im Kreis Gütersloh gegeben, als ein BMW-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in einen Baum raste und sich daraufhin beide Fahrzeuginsassen lebensgefährlich verletzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare