Autounfall

Drei Verletzte: Mann kümmert sich um Kleinkind auf Rückbank - plötzlich kracht es

Ein Unfall-Schild
+
Bei einem Verkehrsunfall in Unna verletzte sich ein 84-Jähriger schwer.

Bei einem Verkehrsunfall hat es drei Verletzte gegeben. Unmittelbar zuvor war ein Vater damit beschäftigt, seinen Sohn auf der Rückbank anzuschnallen.

Kreis Unna - Am Mittwochabend kam es in Unna auf der Hansastraße zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten unter Beteiligung von drei Fahrzeugen. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtUnna
BundeslandNordrhein-Westfalen
Fläche88,52 km²
Einwohner58.936 (31. Dez. 2019)

Unfall im Kreis Unna mit drei Verletzten: Airbags ausgelöst - Unfallverursacher trotzdem schwer verletzt

Ein 84jähriger Mann aus Dortmund befuhr mit einem Mazda die Hansastraße in Fahrtrichtung Unna. Aus bislang ungeklärten Gründen prallte er scheinbar völlig ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand parkenden Ford und schob diesen gegen einen davor parkenden Toyota.

Auf der Rücksitzbank des Ford befand sich ein 37-jähriger Mann aus Unna, der sich gerade um seinen ebenfalls auf der Rücksitzbank in seinem Kindersitz angeschnallten 2-jährigen Sohn kümmerte. Am Pkw des 84jährigen lösten sämtliche Airbags aus.

Unfall im Kreis Unna mit drei Verletzten: Kleinkind kommt in Kinderklinik

Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt in ein auswärtiges Krankenhaus gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Sein 2-jähriger Sohn wurde in Begleitung der Mutter vorsorglich zur Untersuchung in eine Kinderklinik gebracht, die er aber ebenfalls noch am Abend wieder verlassen konnte.

Der Mazda des 84Jährigen und der Ford des 37-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Toyota, welcher unbesetzt gewesen war, blieb mit einem Heckschaden fahrbereit. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 24.000 Euro geschätzt. Neben drei Rettungswagen war die Feuerwehr zur Unterstützung der Bergungsarbeiten und Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe vor Ort.

Ein ebenfalls folgenschwerer Autounfall ereignete sich am Mittwochmorgen im Kreis Olpe. Ein Kleinbus mit sechs Insassen - darunter mehrere Kinder - krachte in einen Audi.* Eine Person musste in der Folge ins Krankenhaus. - *sauerlandkurier.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare