Gründe für Kollision unklar

Unfall im Kreis Unna auf B1: Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Unfall mit seinem Motorrad verletzt sich ein 60-Jähriger schwer.
+
Bei einem Unfall mit seinem Motorrad verletzt sich ein 21-Jähriger schwer (Symbolfoto).

Ein schwerer Unfall im Kreis Unna fordert am Freitagnachmittag zwei Verletzte und einen immensen Sachschaden. Ein Motorradfahrer verletzt sich dabei schwer.

Unna - Am Freitagnachmittag kam es in Unna zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 / Werler Straße an der Einmündung Ostbürener Straße, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtUnna
Fläche88,52 km²
Einwohner58.816 (31. Dez. 2020)

Unfall in Unna auf B1: Motorradfahrer schwer verletzt - Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro

Der 21-jährige Mann aus Unna hatte mit seinem Krad die Bundesstraße 1 in Fahrtrichtung Werl befahren. Aus bislang nicht näher bekannten Gründen kam es zur Kollision mit dem PKW einer 35 jährigen Frau aus Unna, die von der untergeordneten Ostbürener Straße aus kommend auf die Bundesstraße 1 Richtung Unna abbog. Kradfahrer und Krad wurden mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der Kradfahrer wurde schwerverletzt.

Nach Erstbetreuung durch Ersthelfer und Erstbehandlung durch Notarzt und Rettungsdienst vor Ort wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Unfallkrankenhaus geflogen. Die Autofahrerin wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme waren die Bundesstraße 1 in beiden Richtungen und die Ostbürener Straße für längere Zeit zunächst voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Unfallaufnahme und die Sperrungen dauerten bis 17:20 Uhr. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare