Krefeld

Straßenbahn in NRW entgleist nach Unfall mit Lkw - fünf Verletzte

Entgleiste Straßenbahn rammt Radunterstand
+
Nach einem Zusammenstoß mit einem Kleinlaster ist eine Straßenbahn entgleist. Die Bahn stellte sich quer und rammte dabei einen Unterstand für Fahrräder. Dabei wurden fünf Menschen verletzt.

Schlimme Kettenreaktion in Krefeld: Ein Lkw kracht in eine Straßenbahn. Die entgleist und trifft einen Unterstand. Fünf Menschen sind zum Teil schwer verletzt.

Krefeld/NRW - Bei einem Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Lkw in Krefeld sind fünf Personen zum Teil schwer verletzt worden.

StadtKrefeld
Fläche137,9 km²
Bevölkerung227.020 (2019)

Zeugen schilderten der Polizei, wie der 64 Jahre alte Lkw-Fahrer im Krefelder Ortsteil Gartenstadt zuvor über eine rote Ampel gefahren war. Möglicherweise lag bei ihm ein medizinischer Notfall vor, wie die Polizei mitteilte. Sowohl der Lastwagenfahrer als auch der 35 Jahre alte Straßenbahnfahrer wurden durch den Zusammenstoß in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit.

Krefeld/NRW: Unfall zwischen Lkw und Straßenbahn

Sie kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Drei verletzte Fahrgäste im Alter von 25, 51 und 59 Jahren wurden ebenfalls in Kliniken gebracht.

Durch die Wucht des Aufpralls sprang die Straßenbahn aus den Schienen und krachte in einen Fahrradunterstand. Die Bergungsarbeiten sollten nach Angaben der Feuerwehr vermutlich bis zum Samstagabend dauern. - dpa

In Hamm kam es zu einem tödlichen Arbeitsunfall: Ein 26-jähriger geriet bei Rangierarbeiten zwischen zwei Waggons und erlag seinen Verletzungen. Auf der Autobahn A445 raste ein Kombi in einen Kleintransporter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare