1. wa.de
  2. NRW

Auto überschlägt sich: Fahrer flüchtet - Es war nicht nur Alkohol im Spiel

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Ein Mann in NRW baute einen schweren Unfall und rannte weg. Später meldete er sich bei der Polizei. Er war nicht nur betrunken.

Kamen - Der 29-jähriger Mann aus Kamen im Kreis Unna (NRW) war mit seinem Auto am Sonntag (10. April) gegen 1.30 Uhr auf der Heerener Straße in Richtung Kamen unterwegs. Hier verlor er laut Mitteilung der Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen krachte gegen einen Absperrbügel und einen Baum. Durch die Wucht der Kollision landete der Wagen auf dem Dach.

Auto überschlägt sich: Fahrer flüchtet - Es war nicht nur Alkohol im Spiel

Zeugen berichteten der Polizei, dass eine männliche Person von dem Unfallort zu Fuß flüchtete. Zunächst konnten die Polizisten den Mann nicht auffinden. Doch wie sich herausstellte, mussten sie das auch gar nicht mehr. Etwa drei Stunden nach dem Unfall betrat der 29-Jährige die Polizeiwache in Kamen und stellte sich. Der junge Mann gab zu, den Unfall verursacht zu haben und dabei betrunken gewesen zu sein.

Nicht nur das: Er hatte auch am Abend Drogen genommen. Immerhin: Körperlich hat der Fahrer den Unfall gut überstanden. Es kam nur zu einer leichten Verletzung an einer Hand. Die rechtlichen Folgen werden größer sein. Den Mann aus Kamen erwartet nun ein Strafverfahren. Ihm wurden Blutproben entnommen und er musste seinen Führerschein abgeben. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden insgesamt auf 11.000 Euro.

Aus noch ungeklärter Ursache ist eine 22-Jährige mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Die Frau wurde bei dem Unfall in Attendorn (Kreis Olpe/NRW) schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare