1. wa.de
  2. NRW

Alleinunfall im Kreis Soest: Mann aus Hamm stirbt noch am Unfallort

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Bei einem Alleinunfall ist ein 73-jähriger Mann aus Hamm gestorben (Symbolbild).
Bei einem Alleinunfall ist ein 73-jähriger Mann aus Hamm gestorben (Symbolbild). © Daniel Schröder.

Bei einem schweren Unfall in Werl kommt ein Motorradfahrer aus Hamm ums Leben. Ein Zeuge verständigt Rettungskräfte, doch die Hilfe kommt für den Mann zu spät.

Werl - Am Freitagabend kam es an der Kreuzung der Ostlandstraße mit der Mawicker Bundesstraße in Werl (Kreis Soest) zu einem Unfall. Ein 73-jähriger Motorradfahrer aus Hamm war nach Angaben der Polizei Kreis Soest aus Richtung Haar in Richtung Mawicke unterwegs. An der Kreuzung verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Gewalt über seine Maschine und stürzte unbeobachtet. Der Unfall ereignete sich offenbar in den frühen Abendstunden gegen 18.40 Uhr.

Alleinunfall im Kreis Soest: Mann aus Hamm stirbt noch am Unfallort

Ein Zeuge fand den verunglückten Kradfahrer vor und verständigte die Rettungskräfte. Diese konnten den Tod des Mannes nicht mehr verhindern, der 73-jährige Hammer verstarb noch am Unfallort. Da die Unfallursache aktuell noch nicht geklärt ist, wurde der Leichnam des Unfallopfers zunächst durch die Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Ein Unfallgutachter sei zudem mit einem Gutachten beauftragt worden, um den Unfallhergang genauestens zu rekonstruieren, teilte die Polizei des Kreises Soest mit.

Die Unfallaufnahme wurde unter anderem mit einer Drohne der Polizei durchgeführt. Auch ein Rettungshubschrauber sei eingeflogen worden, jedoch verließ der Hubschrauber den Unfallort wieder, nachdem klar war, dass für den verunglückten Motorradfahrer keine Überlebenschance mehr besteht.

Auch im Oberbergischen Kreis Olpe ist es vor Kurzem zu einem tragischen Unfall gekommen, den ein älteres Ehepaar nicht überlebte. Wenige Tage nach dem Tod der Fahrerin starb auch ihr Beifahrer im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls in der Gemeinde Nümbrecht.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion