1. wa.de
  2. NRW

Motorrad kracht in Auto: Fahrer schleudert durch die Luft und wird schwer verletzt

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Bei einem Unfall in Hagen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er war mit einem Auto kollidiert. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik.

Hagen (NRW) - Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Dienstagabend auf der Herdecker Straße in Hagen. Der 49-Jährige wollte mit seiner Ducati nach links abbiegen, als es zur Kollision mit einem Auto kam.

StadtHagen
Fläche160,4 km²
Einwohner188.713

Motorrad kracht in Auto: Fahrer schleudert durch die Luft und wird schwer verletzt

Eine 35-jährige Ford-Fahrerin kam dem Motorradfahrer entgegen und hatte dementsprechend Vorfahrt. Sie konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Ford erfasste die Ducati.

Unfall in Hagen/NRW: Motorradfahrer schwer verletzt
Der Motorradfahrer wurde von seiner Maschine geschleudert und landete auf einem Bürgersteig. © Alex Talash

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Hagener von der Maschine gerissen, überschlug sich in der Luft und landete auf dem Bürgersteig. Der Mann wurde schwer verletzt.

Schwerer Unfall in Hagen/NRW: Motorradfahrer kracht in Auto

Ein Rettungshubschrauber konnte auf der Herdecker Straße nicht landen, weshalb der Motorradfahrer zunächst mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Von dort aus wurde der Schwerverletzt in eine Klinik geflogen.

Unfall in Hagen/NRW: Motorradfahrer schwer verletzt
Die Fahrerin des Fords hatte zwei Kinder im Auto. Alle drei standen nach dem Unfall unter Schock. © Alex Talash

Die Autofahrerin aus Breckerfeld und ihre zwei Kinder, die mit im Wagen saßen, standen unter Schock und wurden von Notfallseelsorger betreut.

Die Polizei stellte beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge sicher. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Das Verkehrskommissariat der Polizei Hagen ermittelt.

Eineinhalb Jahre war die Polizei auf der Suche nach dem Mörder eines Mannes in Hagen. Jetzt hat er sich verplappert. Die Polizei nahm vier Verdächtige fest.

Auch interessant

Kommentare