1. wa.de
  2. NRW

Nach Unfall: Mann auf Autobahn von Pkw erfasst und gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Fußgänger verlor auf der A46 in Hagen sein Leben. Nachdem er einen leichten Unfall baute, stieg er aus seinem Auto und achtete nicht auf den Verkehr.

Hagen – Auf der A46 gab es in Hagen (NRW) am Sonntagabend (20. März) einen tragischen Unfall. Ein 74-jähriger Autofahrer aus Herdecke ist dabei gestorben. Der Mann war im Bereich des Autobahnzubringers gegen eine Warnleuchte gefahren. Daraufhin hatte er sein Auto auf dem Seitenstreifen angehalten und war aus dem Wagen gestiegen.

StadtHagen
Einwohner188.687
Fläche160,45 km²

Nach Unfall: Mann auf Autobahn von Pkw erfasst und gestorben

Als er die Fahrbahn betrat, wurde er von einem vorbeifahrenden Auto erfasst und schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den 74-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er nach Polizeiangaben seinen Verletzungen erlag. Fahrer und Beifahrerin im anderen Auto erlitten einen Schock, der 83-Jährige und seine 82-jährige Ehefrau mussten von der Notfallseelsorge betreut werden.

Auf der A46 in Hagen kam ein Fußgänger ums Leben.
Auf der A46 in Hagen kam ein Fußgänger ums Leben. © Alex Talash

Zur genauen Rekonstruktion des Geschehens war das Unfallteam der Polizei Dortmund im Einsatz. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme war die Autobahn zwischen Hagen-Hohenlimburg und Hagen bis 2 Uhr in der Nacht gesperrt.

Auch in Lindlar kam es zu einem schweren Unfall. Ein Mann ist mit seinem Porsche zu schwer verunglückt, dass der Motorblock aus dem Auto geschleudert wurde. Der Unfall steht im Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt.

- Von Alex Talash

Auch interessant

Kommentare