Unfall am Mittwochabend

Crash an Kreuzung mit vier verletzten Kindern - Auch schwangere Frau muss ins Krankenhaus

An einer Kreuzung in Gütersloh kam es am Mittwochabend zu einem schweren Unfall.
+
An einer Kreuzung in Gütersloh kam es am Mittwochabend zu einem schweren Unfall.

Bei einem schweren Unfall mit zwei Pkw verletzen sich sechs Personen - darunter vier Kinder und eine schwangere Frau. An beiden Fahrzeugen entsteht ein Totalschaden.

Gütersloh-Isselhorst - Sechs Verletzte forderte am Mittwochabend ein Zusammenstoß zweier Pkw auf der Kreuzung Haller Straße/ Münsterlandstraße in Gütersloh. Vier Kinder, ihre schwangere Mutter und die andere Unfallbeteiligte wurden an der Unfallstelle notärztlich behandelt und später in Krankenhäuser eingeliefert. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtGütersloh
RegierungsbezirkDetmold
Fläche112 km²
Einwohner100.861 (31. Dez. 2019)

Unfall in Gütersloh: Vier Kinder verletzt - Auch schwangere Frau muss ins Krankenhaus

Wie Polizeibeamte an der Unfallstelle mitteilten, war die 33-Jährige Steinhagenerin mit einem Ford Galaxy auf der Münsterlandstraße aus Richtung Niehorst kommend in Richtung Holtkamp unterwegs. Gleichzeitig war eine Gütersloherin mit ihrem Fiat Tipo auf der Haller Straße unterwegs und wollte die Münsterlandstraße in Richtung Ortskern geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die sich anschließend um etwa 45 Grad drehten und schwer beschädigt liegen blieben.

Von der Kreisleitstelle in Gütersloh wurde aufgrund der großen Anzahl der Beteiligten sofort ein „Massenanfall von Verletzten“ ausgelöst. Neben den beiden in Gütersloh stationierten Notarzteinsatzfahrzeugen wurden mehrere  Rettungswagen aus dem Regelrettungsdienst sowie das Modul für die Versorgung von bis zu zehn verletzten alarmiert.
Ferner eilten der „Organisationsleiter Rettungsdienst“ (OrgL) und der Leitende Notarzt (LNA) zu der Unfallstelle, ebenso die Kräfte der  Berufsfeuerwehr und der Löschzug Isselhorst. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Uwe Theismann machte sich vor Ort ein Bild des Geschehens.

Unfall in Gütersloh: Trümmerteile fliegen meterweit durch die Luft

Die Kinder im Alter von 3,5,8 und 12 Jahren wurden nach einer ersten Untersuchung mit ihrer Mutter in die Bielefelder Kinderklinik transportiert, die Fiat-Fahrerin wurde in ein Gütersloher Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeibeamten sperrten den Kreuzungsbereich, der Verkehr wurde  umgeleitet. Die Feuerwehrleute streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und 
reinigten die Fahrbahn.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes waren etliche Trümmerteile teilweise meterweit durch die Luft geflogen. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Im Kreis Warendorf kam es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall, dessen Ausgang glimpflicher war. Ein Kleinwagen kollidierte in Drensteinfurt mit einem Lkw, wobei sich eine Frau leicht verletzte. Es kam zu zwischenzeitlichen Verkehrsstörungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare