Verkehrsinfo im Artikel

Unfall auf der A45: eine Person verletzt, massive Verkehrsbehinderungen

Auf der A45 hat es einen Unfall gegeben. Der Verkehr staut sich hinter der Unfallstelle. Autofahrer müssen mit einem Zeitverlust von rund 45 Minuten rechnen.
+
Auf der A45 hat es einen Unfall gegeben. Der Verkehr staut sich hinter der Unfallstelle. Autofahrer müssen mit einem Zeitverlust von rund 45 Minuten rechnen.

Auf der A45 hat es zwischen Freudenberg und Olpe einen Unfall gegeben. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. Eine Person wurde verletzt. Es war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Olpe/Eine leichtverletzte Person forderte am Sonntagabend ein Unfall auf der A45 zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Olpe. Kurz vor dem Rastplatz „Unterm Hipperich“ war ein Fahrzeug einem anderen aufgefahren und dabei in der Front erheblich beschädigt worden. 

Das vorausfahrende Fahrzeug rollte noch viele Meter weiter, während der zweite Pkw halb auf dem Seitenstreifen zum Stillstand kam. 

Nach ersten Angaben der Autobahnpolizei wurde eine Person bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Auch der Rettungshubschrauber war mit im Einsatz, um den Notarzt an die Einsatzstelle zu bringen. 

Unfall auf der A45: Langer Stau

Die Feuerwehren aus Büschergrund und Oberholzklau war mit alarmiert worden, da nach der ersten Lage eine Person noch im Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein sollte. Das war nicht der Fall und alle Unfallbeteiligten konnten ihre Autos eigenständig verlassen. 

Daraufhin kümmerten sich die Einsatzkräfte um auslaufende Betriebsstoffe und stellen den Brandschutz an der Unfallstelle sicher. Der Verkehr in Richtung Olpe staute sich bis hinter die Auffahrt Freudenberg - die Autofahrer mussten zwischenzeitlich mit einem Zeitverlust von bis zu einer Stunde leben. Wenig später lies die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeifahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare