Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall in Coesfeld: Sieben Verletzte - darunter auch Kinder

Mountainbiker nach Sturz schwer verletzt
+
Der Rettungshubschrauber wurde angefordert. (Symbolbild)

Bei einem schweren Unfall sind in Coesfeld insgesamt sieben Menschen teils schwer verletzt worden. Zwei Autos stießen zusammen. Auch Kinder wurden verletzt.

Coesfeld - Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Dienstagabend. Gegen 20.50 Uhr stießen zwei Autos im Kreuzungsbereich Dülmener Straße/B525 zusammen. Der Fahrer eines Kleinwagens hat nach Polizeiangaben beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen.

In beiden Fahrzeugen saßen Familienangehörige unterschiedlichen Alters, wie die Polizei weiter mitteilt. Auch Kinder im Grundschulalter seien unter den insgesamt sieben Verletzten. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Rund 50 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Bergung und Versorgung der Verletzten. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Schwerer Unfall in Coesfeld: Sieben Verletzte - darunter auch Kinder

Laut Polizei wurden drei Personen - darunter ein Kind - bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser.

Die Dülmener Straße wurde während der Unfallaufnahme an der Unfallstelle komplett gesperrt. Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Sie mussten durch hinzugerufene Abschleppunternehmen geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare