Coesfeld

Schwerer Unfall: Auto prallt frontal gegen Baum - Beifahrer lebensgefährlich verletzt

Ein Rettungshubschrauber der Deutschen Luftrettung.
+
Ein junger Mann ist nach einem schweren Unfall im Kreis Coesfeld mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen worden. (Symbolbild)

In Nottuln ist ein Auto frontal gegen einen Baum geprallt. Der Beifahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Alkohol- und Drogenvortest beim Fahrer war positiv.

Nottuln - Schwerer Unfall im Kreis Coesfeld: Ein Auto mit drei Insassen aus Nottuln ist am Sonntagmorgen gegen 6.50 Uhr in der Bauerschaft Heller unweit der Anschlussstelle der A43 nach rechts auf einem Wirtschaftsweg von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte frontal gegen einen Baum.

GemeindeNottuln
LandkreisCoesfeld
Einwohner19.636

Schwerer Unfall: Auto prallt frontal gegen Baum - Beifahrer lebensgefährlich verletzt

Der 29-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, sein Beifahrer (28) erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Die weitere Insassin, eine 23-jährige Frau aus Nottuln, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Schwerer Unfall: Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrzeug beschlagnahmt

Laut Polizei war ein Alkohol- und Drogenvortest beim Fahrer positiv. Zur Beweissicherung wurde dem 29-Jährigen Blut entnommen. Durch die Staatsanwaltschaft Münster wurde zudem die Sicherstellung des Autos und die Führerscheinbeschlagnahme angeordnet.

Während der Unfallaufnahme war der Wirtschaftsweg komplett gesperrt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Sperrung. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr gesichert und entsorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare