Fahrbahn stundenlang gesperrt

Frontalzusammenstoß auf Bundesstraße: Zwei Personen schwer verletzt

Zwei Frauen wurden  bei einem Autounfall auf der B54 schwer verletzt.
+
Zwei Frauen wurden bei einem Autounfall auf der B54 schwer verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der B54 wurden zwei Autofahrerinnen schwer verletzt. Nach einem Frontalzusammenstoß mussten sie aus den Fahrzeugen geschnitten werden.

Lippe-Zollhaus/NRW - Auf der Bundesstraße 54 auf Höhe des Siegerlandflughafens ist es am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr zu einem schweren Autounfall gekommen. Bei dem Frontalzusammenstoß zwischen einem Audi und einem Seat wurden beide Fahrerinnen schwer verletzt. Der Abschnitt zwischen Zollhaus und Abzweig Gambach war stundenlang gesperrt.

Unfall auf der B54: Feuerwehr muss zwei Frauen nach Frontalcrash herausschneiden

Wie genau es zu dem schweren Autounfall kommen konnte, ist bislang unbekannt. Beide Frauen waren am frühen Abend noch nicht ansprechbar. Die Fahrzeuge wurden bei dem Frontalzusammenstoß derart beschädigt, dass die Fahrerinnen herausgeschnitten werden mussten.

Rettungshubschrauber brachten die Fahrerinnen ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit 30 Einsätzkräften vor Ort. Die Fahrerinnen wurden mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Etwas glimpflicher kam eine Fahrerin in Bad Driburg davon. Am Mittwoch hatte sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und landete mit ihrem Auto auf einem Balkon, der anschließend gestützt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare