1. wa.de
  2. NRW

Unfall auf der A2: Zwei Lüdenscheider schwer verletzt - Ursache wohl Sekundenschlaf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

An Silvester war die Polizei auf der A2 bei Beckum im Einsatz.
An Silvester war die Polizei auf der A2 bei Beckum im Einsatz. © dpa

Wohl weil der Fahrer in den Sekundenschlaf gefallen war, hat es an Silvester einen schweren Unfall auf der A2 bei Beckum gegeben. Zwei Verletze waren die Folge.

Hamm - Schwere Verletzungen haben zwei Insassen eines Wagens an Silvester bei einem Unfall auf der A2 bei Beckum in Nordrhein-Westfalen erlitten. Ursache könnte nach ersten eigenen Angaben der Sekundenschlaf des 52-jährigen Fahrers sein, teilte die Polizei mit.

AutobahnA2
Länge473 km
Eröffnung5. April 1936

Der Mini kam in Richtung Hannover um 7.38 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Leitplanke, überschlug sich und kam etwa 100 Meter weiter auf den Rädern zum Stehen.

Unfall auf der A2: Fahrer zwischenzeitlich in Lebensgefahr

Die 28-jährige Beifahrerin konnte das Auto durch die Heckklappe verlassen und blieb liegen. Eine Frau leistete erste Hilfe. Den Fahrer versorgten Feuerwehr und Rettungsdienst. Bei ihm bestand zunächst Lebensgefahr, mittlerweile ist er aber außer Lebensgefahr.

Zwei Rettungshubschrauber flogen den Mann und die Frau in Krankenhäuser. Beide Insassen stammen aus Lüdenscheid.

Unfall auf der A2: Auch Hund verletzt

Bei dem Unfall verletzte sich auch ein Hund. Die Feuerwehr transportierte den Hund in eine Tierklinik.

Die mittlere und die rechte Fahrspur waren während der Unfallaufnahme gesperrt. An dem Mini entstand Totalschaden. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Wenige Tage zuvor hatte sich ein weiterer Unfall auf der A2 ereignet. Drei Autos waren dabei kollidiert.

Auch interessant

Kommentare