Stau bei Dortmund

Unfall auf der A45: Lkw kippt um - Ladung verteilt sich auf der Gegenspur, Fahrer verletzt

Unfall auf der A45: Lkw kippt um - Ladung verteilt sich auf der Gegenspur, Fahrer verletzt
+
Der Lkw-Fahrer wurde verletzt, der angeforderte Rettungshubschrauber wurde allerdings letztendlich nicht benötigt.

Auf der A45 ist ein Lkw umgekippt. Er fiel auf die Mittelschutzplanke, sodass beide Richtungen der Autobahn betroffen waren. Der Fahrer wurde verletzt.

Dortmund - Auf der A45 bei Dortmund ist am Dienstagmorgen (1. Juni) ein Lkw umgekippt. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 10.07 Uhr in Fahrtrichtung Oberhausen. Nach ersten Informationen ist dem mit Mutterboden geladenen Sattelzug in Höhe Bodelschwingh ein Reifen geplatzt.

AutobahnA45
Länge257 km
Gebaut1933/34

Unfall auf der A45: Lkw kippt um - Ladung verteilt sich auf der Gegenspur, Fahrer verletzt

Das außer Kontrolle geratene Gespann stieß gegen eine Mittelplanke aus Beton, geriet in Schieflage, kippte um und blieb auf der Schutzplanke liegen.

Der Fahrer (56) war laut Polizei eingeklemmt, aber ansprechbar. Die Feuerwehr befreite ihn aus seinem Führerhaus. Ein Notarzt landete mit einem Hubschrauber. Der Rettungsdienst transportierte den verletzten 56-Jährigen in ein Krankenhaus.

Der Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Die Ladung des Lkw verteilte sich auf der Gegenfahrbahn. Demnach war die A45 an dieser Stelle in beide Richtungen von den Bergungsmaßnahmen betroffen. Nach einer knappen Stunde Vollsperrung der Autobahn in Richtung Oberhausen wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. In der Gegenrichtung musste der linke Fahrstreifen gesäubert werden.

Unfall auf der A45: Lkw kippt um - aufwändige Bergung

Die Bergung des Lkw dauerte mehrere Stunden. Laut Polizei musste die Ladung vollständig abtransportiert werden, bevor der Sattelzug aufgerichtet und abgeschleppt werden konnte. Die Strecke wurde gegen 16.45 Uhr wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare