Unfall auf der A33

Am Tag der Hochzeit: Brautpaar überschlägt sich in seinem Mercedes

+

Ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit überschlug sich am Donnerstag ein 35-Jähriges Brautpaar auf der A33 mit ihrem Mercedes.

Steinhagen/Sassenberg - Glück im Unglück: Niemand wurde ernsthaft verletzt. Das Brautpaar hatte in Bielefeld zusammen mit Gästen zu Mittag gegessen und wollte am Nachmittag zur Brautmutter fahren, um dort weiter zu feiern.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizeibeamten an der Unfallstelle war der Bräutigam am Steuer des Mercedes C220 auf der Autobahn in Richtung Osnabrück unterwegs, als zwischen den Brücken Queller Straße und Lange Straße plötzlich um 15.22 Uhr ein heftiger Regenschauer niederging.

Der Mann war eigenen Angaben der Beamten gegenüber mit etwa 140 Stundenkilometern unterwegs, die Sicht war stark eingeschränkt. Der Fahrer bremste leicht ab und verlor auf der regennassen Fahrbahn die Gewalt über die schwarze Limousine. Der Wagen brach den Angaben zufolge aus, geriet nach rechts von der Fahrbahn und fuhr die dortige Böschung hinauf. Dabei überschlug sich der Wagen und blieb schließlich liegen.

Dreijähriges Kind im Wagen

Der Feuerwehr war in den ersten Notrufen berichtet worden, Menschen seien in dem Fahrzeug eingeklemmt. Dies bestätigte sich nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nicht, vorsichtshalber landete auch der Rettungshubschrauber Christoph 13 an der Unfallstelle. Die Schnellstraße musste etwa eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr staute sich bis zum Ostwestfalendamm zurück.

Die Verletzten, neben dem Brautpaar saß noch eine 38-jährige Mitfahrerin und ein dreijähriges Kind in dem Wagen, wurden an der Unfallstelle notärztlich behandelt und anschließend in Bielefelder Krankenhäuser eingeliefert.

Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch:

Von Polizeimotorrad angefahren: Mädchen (8) schwer verletzt - Hubschrauber im Einsatz

Halbe Million Euro im Heizungskessel: Mann verheizt Ersparnisse seines Freundes

Keine gute Idee: Autofahrerin überholt Streifenwagen - im Überholverbot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare