Bielefeld

Frau verletzt: Raser löst Unfall auf Autobahn aus und flüchtet

Drängler auf der Autobahn
+
Ein Drängler löste auf der A33 einen schweren Unfall aus. Eine Frau wurde verletzt. (Symbolbild)

Ein Raser löste auf der A33 einen schweren Unfall aus. Weil er eine Fahrerin mit ihrem Auto von der Fahrbahn drängte, rammte die einen anderen Wagen. Sie wurde bei der Attacke verletzt.

Bielefeld - Drängeln, rasen, Lichthupe geben: So ein Verhalten ist auf deutschen Autobahnen keine Seltenheit. Ein Audi-Fahrer auf der A33 hat sich am Samstag (25.9.2021) mit solch respektlosem Fahrverhalten nicht begnügt: Weil ihm eine vor ihm fahrende Frau zu langsam war, drängte er sie beim Überholen von der Fahrbahn. Mit schrecklichen Folgen. Bei dem dadurch ausgelösten Unfall wurde die Fahrerin verletzt. Der Drängler fuhr einfach weiter.

AutobahnA33
Länge106 km
Baujahr1966

Unfall auf A33: Raser drängt Frau von der Fahrbahn

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei Bielefeld war eine 48-jährige Frau aus Bielefeld gegen 18.35 Uhr mit ihrem Auto auf dem linken Fahrstreifen der A33 Richtung Osnabrück unterwegs. Da näherte sich von hinten ein weißer Audi mit hoher Geschwindigkeit ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen. Der unbekannte Fahrzeugführer benutzte wiederholt die Lichthupe und forderte die Fahrerin dadurch auf, den Fahrstreifen zu wechseln.

Als das die Fahrzeugführerin aus Bielefeld bemerkte, wechselte sie mit ihrem Fahrzeug auf den rechten Fahrstreifen. Dann kam es zur Attacke, die den Unfall auslöste: Der weiße Audi fuhr auf die Höhe der Frau, machte einen Schlenker nach rechts und bremste gleichzeitig ab. Anschließend setzte er seine Fahrt unvermittelt fort. Die Fahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem anderen Auto. Daraufhin kam sie von der Fahrbahn ab.

Raser verursacht Unfall auf A33: Auto kracht in Zaun

Bei dem Unfall beschädigte ihr Fahrzeug einen dort befindlichen Wildschutzzaun und blieb auf der Seite entgegen der Fahrtrichtung auf der A33 im Grünstreifen liegen. Die Fahrerin aus Bielefeld wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Während der Unfall-Aufnahme musste die Richtungsfahrbahn Osnabrück gesperrt werden um Betriebsstoffe aufzunehmen. Der Verkehr konnte im Anschluss durch die Autobahn-Polizei auf dem linken Fahrstreifen an der Unfall-Stelle vorbeigeleitet werden. Der Sachschaden wird durch die Polizei auf ca. 43.000 Euro geschätzt.

Bei einem Unfall auf der A2 wurde ein Audi von der Straße in ein anliegendes Feld geschleudert. Der Sachschaden ist enorm. Ein schwerer Unfall im Kreis Unna fordert zwei Verletzte und einen immensen Sachschaden. Ein Motorradfahrer verletzt sich dabei schwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare