Unfall auf der Autobahn

Hubschrauber auf A2: Blonder BMW-Fahrer flüchtet vor Polizei

Nach einem Unfall auf der A2 bei Hamm ist ein BMW-Fahrer auf der Flucht. Die Polizei hatte zur Suche einen Hubschrauber eingesetzt. Die Ermittlungen laufen.

[Update] Hamm - Hubschrauber-Einsatz für die Polizei nahe Hamm: Auf der Autobahn 2 kam es am Donnerstag zu einem Unfall. Der Verursacher floh, die Polizei suchte ihn mithilfe eines Helikopters.

AutobahnA2
Länge486 Kilometer
BundesländerNRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg

Unfall auf der A2 - Polizei-Hubschrauber über der Autobahn im Einsatz

Der gesuchte BMW-Fahrer fuhr am Donnerstagmorgen gegen 9.20 Uhr auf der A2 zwischen Hamm und Hamm-Uentrop einem Lkw auf. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt und standen zunächst am Standstreifen. Fahrzeugteile verteilten sich über die Fahrbahn, Betriebsmittel lief aus. Der Verkehr konnte nur die linke Spur der Autobahn nutzen.

Nach dem Unfall verließ der BMW-Fahrer seinen Wagen und rannte davon, wie Augenzeugen berichten. Er flüchtete nach ersten Informationen in ein angrenzendes Waldstück. Der Mann wird als zwischen 1,60 und 1,65 Meter groß beschrieben, er hat blonde Haare und soll etwa 40 Jahre alt sein.

Der Fahrer ließ das Auto zurück: Auf der A2 ist es zu einem Auffahrunfall gekommen.

Hubschrauber überfliegt A2 und Hamm: BMW-Fahrer flieht nach Unfall

Wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte, konnte der BMW-Fahrer bislang noch nicht gefunden werden. Die Polizei flog mit dem Hubschrauber mehrfach die angrenzenden Wälder und Felder ab, hatte jedoch noch keinen Erfolg.

Die Kennzeichen des BMW sind laut Polizei zur Fahndung ausgeschrieben. Es handelt sich um Nummernschilder aus Bielefeld. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.

Erst am Mittwoch war es zwischen Hamm und Bönen zu einem Unfall mit etlichen Verletzten gekommen: Ein Auto fuhr auf der A2 auf ein Wohnwagen-Gespann auf. Bei einem Unfall auf der Autobahn 31 ist ein 31-Jähriger gestorben. Der Mann war auf dem Motorrad unterwegs, als er stürzte. (mit Axel Ruch)

Rubriklistenbild: © Axel Ruch/VN24.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare