Bei Hamm

Lkw verliert glitschige Ladung bei Unfall auf der A2: Sperrung sorgt für langen Stau

Unfall Lkw A2
+
Ein Lkw verlor Ladung auf der A2. Die Sperrung sorgte für einen langen Stau.

Auf der A2 bei Hamm kam es nach einem Unfall zu größeren Verkehrsproblemen. Die Autobahn war stundenlang teilweise gesperrt. Es gab einen langen Stau.

Hamm - Der Unfall passierte am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr zwischen den A2-Anschlussstellen Hamm-Uentrop und Hamm.

AutobahnA2
Länge486 km
Eröffnung5. April 1936

Unfall auf der A2 bei Hamm: Lkw verliert Ladung - ein Verletzter

Um 15.43 Uhr wechselte der 58-jährige Fahrer eines Fiat Ducato in dichtem Berufsverkehr von der mittleren auf die linke Fahrspur und beschleunigte dabei so stark, dass er den vorausfahrenden VW Polo einer 21-Jährigen erfasste. Die Fahrzeuge verkeilten sich ineinander.

Ein 57-jähriger Sattelzug-Fahrer erkannte das Stau-Ende zu spät, bremste auf den letzten Metern und verlor dabei seine Ladung: Kartoffelpresspülpe. Die glitschige Masse schwappte über die Ladekante des Transporters und breitete sich auf dem Seitenstreifen sowie der rechten und mittleren Fahrspur aus. Nach ersten Erkenntnissen hätte der Fahrer den Verlust durch eine ordnungsgemäße
Ladungssicherung verhindern können. Dazu laufen die Ermittlungen der Polizei.

Der Rettungsdienst transportierte die verletzte Polo-Fahrerin in ein Krankenhaus. Beide Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der VW Polo und der Fiat Ducato wurden abgeschleppt.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Oberhausen musste in der Folge zunächst voll gesperrt werden. Nach rund einer Stunde gab die Polizei den linken Fahrstreifen wieder frei. Die Fahrbahn muss aufwendig gereinigt werden. Die Reinigung der A2 wird nach Angaben des WDR „noch bis in die Nacht“ dauern.

Unfall auf der A2 bei Hamm: Sperrung bis in die Nacht - langer Stau

Die Sperrung auf der Autobahn sorgte in der Folge für einen langen Stau. Der WDR meldet aktuell (Stand 19.10 Uhr) zehn Kilometer Stau und einen Zeitverlust von mehr als einer Stunde. „Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren“, heißt es bei Verkehr.NRW. Wer jedoch durch den Stau auf der A2 in Fahrtrichtung Oberhausen fahren will, soll vorsichtig an das Stau-Ende heranfahren.

Dort ist es nämlich bereits zu einem Unfall gekommen, wie die Autobahnpolizei Dortmund berichtete. An der Anschlussstelle Beckum habe es einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gegeben, wie eine Sprecherin erklärte. Dabei sei aber niemand verletzt worden. Weil das Ganze auf dem Seitenstreifen passierte, hatte es zudem keinen weiteren Einfluss auf den Stau auf der A2.

Am Montag hatte es auf der A1 nach einem Lkw-Unfall eine längere Sperrung gegeben: Ein Kranwagen war auf einen liegengebliebenen Lkw aufgefahren, der daraufhin umgekippt war. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare