1. wa.de
  2. NRW

Tödlicher Unfall auf der A2: Transporter-Fahrer zwischen Lkw eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Tödlicher Unfall auf der A2 bei Dortmund: Ein Transporter-Fahrer starb zwischen zwei Lkw. Der Unfall sorgte für Verkehrschaos auf der Autobahn.

Update vom 19. Mai, 17.17 Uhr: Der Fahrer des Transporters, der auf der A2 zwischen zwei Sattelschleppern eingeklemmt wurde, ist tot. Das bestätigte die Polizei Dortmund. Der 67-Jährige aus Minden starb noch an der Unfallstelle. Die beiden anderen Fahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren. Sie stammen aus Belgien und Rumänien. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Unfalls laufen. Die Autobahn in Richtung Hannover ist wieder frei befahrbar.

AutobahnA2
Länge473 km

Update vom 19. Mai, 13.56 Uhr: Noch immer ist die Verkehrssituation auf der A2 kritisch. Die Bergungsarbeiten der Polizei halten an, teilte eine Sprecherin aus Dortmund mit. Auch auf den Ausweichrouten staut es sich. Obwohl die rechte Parallelfahrbahn für den Verkehr seit etwa 9.30 Uhr freigegeben ist, entspannt sich die Situation nicht. Fahren Sie vorsichtig und achten Sie auf das Stauende.

Unfall auf der A2 bei Dortmund
Ein Transporter-Fahrer starb bei einem Unfall auf der A2 bei Dortmund. © Axel Ruch/VN24

Lkw-Unfall auf der A2: Autobahn gesperrt - Fahrer eingeklemmt

Dortmund - Nach einem Unfall am Donnerstagmorgen (19. Mai) ist die A2 zwischen dem Kreuz Dortmund-Nordwest und Dortmund Mengede (NRW) in Fahrtrichtung Hannover komplett gesperrt. Beteiligt waren drei Fahrzeuge. Ein Mann ist im Fahrerhaus eingeklemmt und muss von den Rettungskräften befreit werden. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer darum, die Unfallstelle, wenn möglich, zu umfahren.

Ersten Erkenntnissen zufolge ist gegen 9.30 Uhr ein Lkw in einen Transporter geprallt, der wiederum in einen weiteren Sattelzug gedrückt wurde. Die Feuerwehr öffnet aktuell das Führerhaus des Transporters.

Auf der A2 bei Dortmund kam es zu einem schweren Unfall. Beteiligt sind zwei Lkw und ein Transporter.
Auf der A2 bei Dortmund kam es zu einem schweren Unfall. Beteiligt sind zwei Lkw und ein Transporter. © Markus Wüllner

Die Polizei Dortmund weist eindringlich darauf hin: Gaffer haben am Unfallort nichts zu suchen! Stellen Sie keine Gefahr für sich und andere dar und vermeiden Sie weitere schwere Unfälle, indem Sie einfach an der Unfallstelle vorbeifahren, sich auf Ihre Fahrspur konzentrieren und keine Fotos oder Videos vom Geschehen anfertigen. Gegen Gaffer werden Ordnungswidrigkeiten und/oder Strafverfahren eingeleitet.

Erst vor wenigen Wochen starb eine Frau bei einem Unfall auf der A2.

Auch interessant

Kommentare