Am Donnerstagabend

Schwerer Unfall auf der A1: Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt

Polizei - Unfall.
+
Bei einem Unfall auf der A1 bei Münster hat sich ein mehrfach Auto überschlagen. Der Fahrer überlebt den Unfall nicht.

Schwerer Unfall auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund: Ein Pkw überschlägt sich mehrfach. Der Fahrer stirbt an den Folgen seiner Verletzungen.

Polizei Münster - Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 50-jähriger BMW-Fahrer aus Stade die A1 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe des Rastplatzes „Exterheide“ kam er mit seinem PKW aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die dortige Schutzplanke, überschlug sich mehrfach und kam anschließend im Grünstreifen zum Stillstand. (News aus Nordrhein-Westfalen)

Hierbei wurde der Fahrzeugführer in seinem BMW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Im Anschluss wurde der Fahrzeugführer mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Osnabrück gebracht. Hier erlag der Fahrzeugführer in den frühen Morgenstunden seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Es entstand ein Sachschaden von rund 12.500 Euro.

Zu einem tragischen Unfall kam es vor wenigen Tagen in Gütersloh. Dort war ein Dreijähriger auf die Straße gelaufen und von einem Notarztwagen erfasst worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare