Am Samstagabend in Plettenberg

Unbekannte zündeln im trockenen Wald mit Feuerwerkskörpern und entfachen Brand

+

Plettenberg - Die Einheiten Feuer- und Rettungswache sowie Eiringhausen der Feuerwehr Plettenberg mussten am Samstagabend in einem Waldgebiet oberhalb der Carl-Schirmer-Straße einen Brand im Unterholz löschen. Besonders bitter: Unbekannte hatten das Feuer dadurch ausgelöst, dass sie mit Feuerwerkskörpern gezündelt hatten. Dabei hatte der Landesbetrieb Wald und Holz noch am Donnerstag eindringlich vor der erhöhten Waldbrandgefahr gewarnt.

Laut Pressemitteilung der Feuerwehr ging der Notruf eines Anrufers aus dem Wohngebiet Eschen, der Rauch entdeckt hatte, am Samstagabend kurz nach 20.30 Uhr ein.

"Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits auf eine Fläche von rund 50 Quadratmetern im Unterholz ausgebreitet. Durch die rasche Vornahme eines Löschrohres konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. 

Dank der guten Einweisung des Meldenden und durch den aufsteigenden Rauch konnten die Brandschützer die Brandstelle schnell ausfindig machen, denn der Waldbrand war aufgrund des auffrischenden Windes durchaus ausbaufähig und hätte sich rasch auf eine größere Fläche ausbreiten können", so die Feuerwehr.

Entgegen sonstiger Gepflogenheiten äußerte die sich auch direkt dazu, wie das Feuer hatte ausbrechen können: "Brandursache waren in diesem Fall Feuerwerkskörper, welche ausreichend auf Waldweg und im Gebüsch aufgefunden wurden. 

Zudem hatten sich Zeugen aus der Carl-Schirmer-Straße bei Feuerwehr und Polizei gemeldet, welche kurz zuvor deutlich Knallgeräusche gehört hatten. Die Polizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen."

Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Brandursache geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeidienststelle in Plettenberg unter der Rufnummer 02391-91990 zu melden. - eB

Lesen Sie auch:

- Brennholzlager brennt im Wald in Iserlohn-Sümmern

Waldstück brennt zwischen Menden und Sümmern: Starke Rauchentwicklung

Vorsicht: Waldbrand-Risiko in NRW erhöht - Rauchen verboten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare