Trotz Frost: Keine schweren Unfälle in NRW

NRW - Trotz Frost, leichtem Schnee und etwas Glatteis in Nordrhein-Westfalen hat es am Montagmorgen keine schweren Unfälle gegeben. Dank gut gestreuter Straßen sei der Verkehr weitgehend störungsfrei gelaufen, teilte die Landesleitstelle mit.

Landesweit bleiben die Temperaturen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Essen unter dem Nullpunkt. Straßenglätte werde es allenfalls durch Raureif geben. "An Brücken und Flussufern kann durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit Glatteis entstehen." Außerdem gab es leichten Puderschnee. Die Polizei mahnte Autofahrer, weiterhin vorsichtig zu fahren. - lnw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare