Tragischer Unfall

Mit Bagger kollidiert: Quadfahrer unterläuft Fahrfehler - tot

+
Nach einer Erstversorgung kam der Iserlohner ins Krankenhaus. Dort verstarb er wenig später.

Bei einem tragischen Unfall im Märkischen Kreis ist ein Quadfahrer ums Leben gekommen.

Hemer - Gegen 9.40 Uhr befuhr der 78-jährige Quad-Fahrer laut Angaben der Polizei die Märkische Straße (B7) in Richtung Hemer. 

Im Bereich einer Baustelle in der Nähe des Penny-Marktes unterlief dem Mann aus noch ungeklärter Ursache ein Fahrfehler. Dieser führte laut Polizei dazu, dass er mit einem Bagger innerhalb der Baustelle kollidierte. 

Bei dem Unfall wurde der Iserlohner schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in die Hemeraner Paracelsus-Klinik. 

Dort verstarb er kurze Zeit später an den Folgen des Verkehrsunfalls. 

Ein Unfallzeuge erlitt einen Schock und wurde von den Einsatzkräften vor Ort versorgt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Märkische Straße komplett gesperrt. 

Die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizeiwache Menden (02373- 9099-0 oder 7123) in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare