36-Jähriger festgenommen

Toter in Hagener Wohnung: Mann wurde erschossen - Mordkomission ermittelt

+
Ein Toter mit Schussverletzung wurde in einem Hochhaus in Hagen aufgefunden.

[Update] In einer Wohnung in einem Hagener Mehrfamilienhaus wurde am Sonntagmorgen ein Toter gefunden. Er wurde erschossen.

Hagen - Ein 36-Jähriger Mann aus Hagen hatte nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen um 6.40 Uhr den Notruf gewählt und angegeben, dass in seiner Wohnung eine leblose Person liegen würde. Daraufhin wurde in dem Haus in der Gerhard-Hauptmann-Straße in Hagen-Emst die Leiche eines 37-jährigen Hageners gefunden.  

Der Mieter der Wohnung wurde vorläufig festgenommen, am Montag soll über den Erlass eines Haftbefehls gegen den Mann entschieden werden. 

Der Tote wies Schussverletzungen auf. Noch am Sonntag ergab die Obduktion, dass sie todesursächlich waren. 

Eine Mordkommission der Polizei Hagen nahm sofort die Ermittlungen auf. Bis zum Mittag sicherte die Spurensicherung umfangreiche Spuren in der Wohnung. - von Alex Talash

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare