Sturz in Kurve

Tödlicher Unfall im Kreis Warendorf: Motorradfahrer schleudert gegen Strommast und stirbt

Tödlicher Unfall in Sassenberg: Motorradfahrer schleudert gegen Strommast und stirbt
+
Das Motorrad schleuderte gegen einen Strommast. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Bei einem schweren Unfall im Kreis Warendorf ist am Freitagabend ein 51-jähriger Motorradfahrer aus Versmold gestorben. 

Sassenberg - Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Mann gegen 19.20 Uhr mit seiner Honda auf der Ravensberger Straße in Sassenberg hinter einem anderen Motorradfahrer (60) in Richtung Versmold. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam er dann mit seiner Honda aus zunächst ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab.

Der Kradfahrer stürzte und schleuderte etwa 40 Meter weiter gegen einen Strommast. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden Teile des Krads abgerissen.

Tödlicher Unfall in Sassenberg: Motorradfahrer schleudert gegen Strommast und stirbt

Rettungskräfte, darunter auch eine Rettungswagenbesatzung aus Versmold, versuchten etwa eine halbe Stunde den Schwerstverletzten zu reanimieren. Der Notarzt hatte zunächst noch einen Rettungshubschrauber an die Unfallstelle beordert, um den Patienten möglichst schnell und schonend in eine Spezialklinik bringen zu lassen.

Für den 51-Jährigen kam aber letztlich jede Hilfe zu spät. Er verstarb an der Unfallstelle. Die Feuerwehr Füchtorf war vor Ort, die Straße war während der Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 9000 Euro.

Bei einem tragischen Unglück im Kreis Gütersloh ist am Freitag ein zweijähriges Mädchen gestorben. Ersten Erkenntnissen nach wurde sie von einem Kleinbagger überfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare