Ohne Helm unterwegs

Rennradfahrer prallt in VW Golf: Mann stirbt bei Frontalkollision

Rennradfahrer prallt in VW Golf: Mann stirbt bei Frontalkollision
+
Tödlich verletzt wurde ein Rennradfahrer bei einem Unfall im Oberbergischen Kreis.

Bei einem Unfall mit tragischem Ausgang ist am Sonntagvormittag im oberbergischen Nümbrecht ein Fahrradfahrer gestorben. Er trug keinen Helm.

Nümbrecht - Eine 24-jährige Autofahrerin aus Wiehl war gegen 10.50 Uhr auf der Gouvieuxstraße in Richtung Ortskern unterwegs und wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden 77-jährigen Rennrad-Fahrer aus Nümbrecht. Es kam zur tödlichen Kollision.

GemeindeNümbrecht
LandkreisOberbergischer Kreis
17.068

Rennradfahrer prallt in VW Golf: Mann stirbt bei Frontalkollision in Nümbrecht

Der Radfahrer prallte frontal in den VW Golf. Für den schwerstverletzten Biker ist noch ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geflogen, doch die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Rettungskräfte konnten für den Mann nichts mehr tun, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die junge Autofahrerin erlitt einen Schock. Während der Unfallhergang nach Angaben der Polizei eindeutig ist, stellt sich eine andere Frage: Hätte das Tragen eines Fahrradhelmes den Mann möglicherweise gerettet? Die Polizei hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der 77-jährige ohne schützenden Helm unterwegs war. 

Lebensgefährlich verletzt wurde der Beifahrer eines Autos, das im Kreis Coesfeld frontal gegen einen Baum krachte. Ein Alkohol- und Drogenvortest beim Fahrer war positiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare