1. wa.de
  2. NRW

Tödlicher Unfall in NRW: Krankenwagen gerät in Gegenverkehr - Autofahrerin stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Symbolbild: Polizei und Notarzt im Einsatz in der Dunkelheit/Dämmerung
Schwerer Unfall am Donnerstag in Coesfeld: Ein Krankenwagen kollidierte mit einem Auto. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt. (Symbolbild) © Schröder

Bei einem Unfall ist am Donnerstag eine Autofahrerin gestorben. Fünf Personen wurden verletzt. Auslöser des tödlichen Crashs war ein Krankenwagen, der in den Gegenverkehr geriet.

Coesfeld (NRW) - Schrecklicher Unfall in Coesfeld am Donnerstag: Eine Autofahrerin erlitt tödliche Verletzungen, fünf weitere Beteiligte wurden teils schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber wurde zur Unfallstelle an der B525 gerufen. Die Straße ist schon seit mehreren Stunden gesperrt.

StadtCoesfeld
LandkreisCoesfeld
Einwohner36.182

Tödlicher Unfall in NRW: Krankenwagen kollidiert mit Pkw - fünf Verletzte, ein Todesopfer

Laut Polizei war der Unfallhergang zunächst unklar. Durch Zeugenaussagen habe der Ablauf dann aber rekonstruiert werden können. Ein Krankenwagen ist auf B525 von Coesfeld in Richtung Gescher unterwegs gewesen. Aus bislang ungeklärter Ursache ist er an der Unfallstelle in den Gegenverkehr geraten.

Dort prallte er laut Polizei mit einem entgegenkommenden Opel zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Krankenwagen um und blieb auf der Seite liegen. Ein weiteres Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Unfallstelle.

Der Fahrer, eine Patientin sowie eine Rettungsassistentin wurden im Krankenwagen eingeklemmt. Sie verletzten sich schwer. Für den Fahrer wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert.

Tödlicher Unfall in NRW: Autofahrerin stirbt nach Kollision mit Krankenwagen

Die Fahrerin des Opels starb noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Autos, das in die Unfallstelle hereingefahren ist, wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ebenfalls vom Rettungsdienst behandelt werden musste die Fahrerin eines Autos, das sich unmittelbar hinter dem Krankenwagen befand.

Zur Unfallaufnahme wurde das Unfallaufnahmeteam der Polizei Recklinghausen angefordert. Auch ein Sachverständiger der Dekra erschien zur Spurensicherung an der Unfallstelle.

Die Unfallstelle ist zur Unfallaufnahme weiterhin gesperrt. Nähere Angaben zu den Unfallbeteiligten machte die Polizei am Abend noch nicht.

Auch interessant

Kommentare