1. wa.de
  2. NRW

Polizist bricht an Silvester zusammen und stirbt – „sind entsetzt und fassungslos“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zwei Polizisten stehen in Düsseldorf am Rhein, im Hintergrund ist der Rheinturm zu sehen.
An Silvester ist ein Polizist in Düsseldorf zusammengebrochen und wenig später gestorben. (Archivbild) © David Young/dpa

Ein Polizist ist in Düsseldorf an Silvester ohnmächtig zusammengebrochen. Der 53-Jährige starb noch in der Nacht. Seine Kollegen trauern.

Düsseldorf – Zahlreiche Einsätze hatte die Polizei an Silvester in Düsseldorf zu absolvieren. Doch es gab auch einen tragischen Zwischenfall: Am Silvesterabend ist ein Polizist in Düsseldorf ums Leben gekommen. Der 53-Jährige ist gegen 22:15 Uhr plötzlich im Dienst ohnmächtig zusammengebrochen, berichtet die Polizei am Neujahrstag in ihrer vorläufigen Silvesterbilanz. Der 53-Jähriger sei auf der Neustraße in der Düsseldorf Altstadt ohne Fremdeinwirkung zusammengebrochen. Die Nachricht habe die Einsatzleitung gegen 22:15 Uhr erreicht.

Düsseldorf: Polizist bricht ohnmächtig zusammen – und stirbt wenig später

Der 53-Jährige gehörte einer Hundertschaft aus dem Ruhrgebiet an, die im Einsatz war, um die Bereitschaftspolizei in Düsseldorf zu unterstützen. Kollegen kümmerten sich sofort um den Polizisten und leisteten Erste Hilfe. Der Polizist wurde in ein Krankenhaus gebracht. Doch trotz „aller Bemühungen der Ärzte in der Nacht“, verstarb der 53-Jährige.

Polizist stirbt an Silvester: Polizei Bochum trauert um Kollegen

„Tief betroffen macht uns der überraschende Tod unseres Kollegen, der mit nur 53 Jahren in der Silvesternacht ohne Fremdeinwirkung im Dienst verstarb“, schreibt die Polizei Bochum am Montag (3. Januar) auf Facebook. „Wir sind entsetzt und fassungslos“, heißt es dort weiter. „Wir trauern um ihn“. Man sei in Gedanken bei Familie, Angehörigen und Freunden. Die Polizei nimmt Abschied – und richtet emotionale Worte an den Verstorbenen: „Mach‘s gut! Wir werden dir ein ehrendes Andenken bewahren“.

Derzeit wird von einem internistischen Notfall ausgegangen. Die Ermittlungen dauern an. (mlu/ots) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare