Mehrere Jahre in Werne

NDR-Journalist Thomas Kausch aus Werne wechselt zu „Bild Live“

NDR-Moderator Thomas Kausch, geboren in Werne (NRW), wechselt zum Medienhaus Axel Springer und moderiert dort „Bild live“.
+
NDR-Moderator Thomas Kausch, geboren in Werne (NRW), wechselt zum Medienhaus Axel Springer und moderiert dort „Bild live“.

Der Journalist Thomas Kausch, gebürtig aus Werne, wechselt vom NDR zu Axel Springer. Er wird bald durch die Nachrichtensendung „Bild live“ führen.

Berlin/Hamburg/Werne - NDR-Moderator Thomas Kausch, der gebürtig aus Werne (NRW) stammt, wechselt zum Medienhaus Axel Springer und wird bald durch die Nachrichtensendung „Bild live“ führen. „‘Bild live‘ ist zweifellos das aktuell spannendste TV-Projekt in Deutschland“, wurde der 58-Jährige am Montag in einer Mitteilung von Axel Springer in Berlin zitiert. „Die Aufbruchstimmung für den neuen Sender wollen wir die Zuschauer spüren lassen und sie mitnehmen.“

Journalist, FernsehmoderatorThomas Kausch
Geboren23. Januar 1963 (Alter 58 Jahre), Werne
EhepartnerinKiki Kausch

Thomas Kausch, gebürtig aus Werne, moderiert Nachrichtensendung „Bild live“

„Bild live“ ist die zentrale News-Sendung des neuen TV-Senders Bild, der am 22. August startet. Weitere Moderatoren des Live-Formats, das Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr gesendet wird, sind Sandra Kuhn (39), Patricia Platiel (41) und Kai Weise (42).

Thomas Kausch kommt vom Norddeutschen Rundfunk (NDR), wo er bis Juni 2021 zehn Jahre lang Hauptmoderator der NDR-Nachrichtensendung „NDR Info“ war. Für Arte moderierte er seit 2007 politische Themenabende und Debatten. 2008 bis 2016 war Thomas Kausch Moderator des ARD-Politmagazins „Fakt“, 2004 bis 2007 Leiter Information und Anchorman bei Sat.1, 2001 bis 2004 moderierte er das ZDF-Nachrichtenmagazin „Heute Nacht“.

Journalist wurde Thomas Kausch auch, weil er als 17-Jähriger als freier Mitarbeiter beim Westfälischen Anzeiger entdeckte, dass der Journalismus seine Stärke ist. Geboren wurde Thomas Kausch in Werne. Bis er 14 war, lebte er mit seiner Familie in Bochum - in der Zeit bis zu seinem 18. Lebensjahr dann aber in Werne. Er sagte dem WA einmal: „Das waren entscheidende Jahre“.

Unter anderem spielte Kausch Schlagzeug in der Band „Shy Cry“. „Wir hielten uns für wilde und coole Rocker. Tatsächlich war unser Proberaum allerdings über der Sakristei von St. Konrad“, erzählte er. - Mit Material von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare