E-Paper freigeschaltet

Technischer Defekt im Druckzentrum - Zeitungen im Märkischen Kreis und in Soest verspätet

Durch einen Maschinenschaden in unserem Druckzentrum in Meinerzhagen kommt es am Mittwoch zu Verspätungen bei der Zustellung unserer Zeitungen.
+
Durch einen Maschinenschaden in unserem Druckzentrum in Meinerzhagen kommt es am Mittwoch zu Verspätungen bei der Zustellung unserer Zeitungen.

Aufgrund eines technischen Defekts in unserem Druckzentrum in Meinerzhagen kommt es am Mittwoch noch zu einer Verzögerung bei der Auslieferung unserer Zeitungen im Märkischen Kreis. In Soest sollten inzwischen alle Kunden ihre Zeitungen erhalten haben.

Update, 11.37 Uhr: Märkischer Kreis/Soest - Durch einen Schaden an unserer Versandanlage haben wir am Mittwoch leider eine Verzögerung in der Auslieferung von mehreren Stunden.

Der Märkische Kreis ist komplett von dieser Verspätung betroffen. In der Stadt Soest kam es teilweise zu Verspätungen - inzwischen sollten dort all unsere Kunden beliefert worden sein. Leider fehlen aufgrund des Maschinenschadens alle Beilagen in der heutigen Ausgabe. Die Beilagen sollen nun auf die kommenden beiden Tage aufgeteilt werden.

Die Ausgaben per Post werden mit einem Tag Verspätung ausgeliefert.

Unsere E-Paper Ausgaben für den kompletten Märkischen Kreis sowie die Ausgabe Soest sind freigeschaltet:

Benutzer: waep@wa.de
Kennwort: start1

Leider wird es heute in der Stadt Soest und im kompletten Märkischen Kreis (Ausgaben AA, AK, SV, PB/ST, LN, MZ) nicht möglich sein, Nachlieferungen durchzuführen. Die Zustellung wird – vor allem im Märkischen Kreis – bis in den Nachmittag andauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare