Menden, Hamm, Werne

Tankstellen-Räuber auf Mallorca geschnappt - vier Überfalle in NRW

Ein 28-Jähriger soll im Sauerland eine Tankstelle überfallen haben. Auf Mallorca wurde er festgenommen. Ihm werden auch drei weitere Taten in NRW vorgeworfen.

Update vom 6. September, 15.43 Uhr: Polizei und Staatsanwaltschaft sind sich im Fall des Tankstellen-Räubers, der Mitte Juli in Menden eine Tankstelle überfallen hat, jetzt sicher: Der Tatverdächtige hat im selben Monat auch Tankstellen in Werne und Hamm ausgeraubt. Der 28-Jährige hatte sich nach Mallorca abgesetzt, wo er Ende August festgenommen wurde. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen ihm schweren Raub in vier Fällen vor. Er sitzt in Untersuchungshaftung. „Im Falle einer Anklage, droht ihm eine mehrjährige Haftstrafe“, so die Polizei MK.

Der Tatverdächtige hatte zunächst in Werne an der A1 eine Total-Tankstelle überfallen*. Anschließend raubte er in Menden* und zweimal in Hamm Tankstellen aus*.

Tankstellen-Räuber auf Mallorca geschnappt! 28-Jähriger festgenommen

[Erstmeldung] Menden/Palma de Mallorca - Gesucht wird der mutmaßliche Tankstellen-Räuber seit Ende Juli. Knapp einen Monat später ist der Mann geschnappt worden - allerdings nicht in Menden oder anderen Orten des Märkischen Kreises, sondern auf Mallorca.

Die Polizei teilt mit, dass nach dem 28-Jährigen mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet wurde. Die spanische Polizei nahm ihn dann auch schließlich fest: In Palma de Mallorca klickten am 13. August die Handschellen. Die Auslieferung des Tatverdächtigen nach Deutschland ist von Polizei und Staatsanwaltschaft beantragt.

Tankstellen-Räuber nach Tat im MK auf Mallorca geschnappt

Dem 28-Jährigen wird vorgeworfen, dass er am 12. Juli in Menden die Tankstelle am Bräukerweg überfallen haben soll. Die Polizei fahndete mit Fotos. Er soll Bargeld gefordert haben und der Angestellten eine im Hosenbund steckende Pistole gezeigt.

Die 35-jährige Angestellte übergab dem Täter Bargeld. Sie wurde nicht verletzt.

Dem Tatverdächtigen wird nicht nur dieser Raub vorgeworfen: Er wird verdächtigt, noch weitere Tankstellen-Überfälle außerhalb des MKs begangen zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Die Beschreibung, die die Polizei nach dem Tankstellen-Raub im Juli veröffentlichte, ähnelt zum Beispiel sehr den Angaben nach mehreren Taten in Hamm*.

Ihm droht bereits jetzt eine mehrjährige Haft. *wa.de und come.de* sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Arno Burgi/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare