E-Paper freigeschaltet

Wegen Sturm Sabine: Probleme bei Zeitungszustellung möglich

+
Probleme bei Zeitungszustellung möglich

Sturm "Sabine" führt am Montagmorgen zu Problemen bei der Zustellung der Tageszeitung.

Sturm „Sabine“ ist am Sonntag und in der Nacht zu Montag über Nordrhein-Westfalen hinweggezogen. Der Bahnverkehr wurde komplett eingestellt, dazu blockierten vielfach umgestürzte Bäume die Straßen. (Alle aktuellen Informationen zu "Sabine" gibt es in unserem Live-Ticker.)

Das hat leider am Montagmorgen auch Auswirkungen auf die Verteilung Ihrer Tageszeitung. Daher haben wir beschlossen, das E-Paper freizuschalten. Damit können sie die aktuelle Ausgaben online lesen

Für den Westfälischen Anzeiger, den Soester Anzeiger und die Zeitungen des Märkischen Zeitungsverlags (Lüdenscheider Nachrichten, Allgemeiner Anzeiger, Meinerzhagener Zeitung, Altenaer Kreisblatt, Süderländer Volksfreund, Süderländer Tageblatt) klicken Sie bitte auf diesen Link und geben folgende Zugangsdaten ein:

Benutzer: waep@wa.de

Kennwort: start1

Wir bitten unsere betroffenen Abonnenten um Verständnis für etwaige Unannehmlichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare