Tatverdächtiger in Lippstadt vorläufig festgenommen

Streit zwischen Ex und dem Neuen eskaliert: Auf Widersacher eingestochen

+
Symbolbild

Ein Streit zwischen dem aktuellen und dem ehemaligen Partner einer Frau ist in Lippstadt eskaliert: Auf ein Wortgefecht in einer Parkanlage folgte eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 26-Jähriger ein Messer zückte und seinen 34-jährigen Widersacher mit einem Stich verletzte.

Lippstadt - Wie die Kreispolizeibehörde Soest am Mittwochvormittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr im Bereich der Parkanlage zwischen dem Busbahnhof und der Oststraße in Lippstadt.

Hier sei es zwischen den Männern (26/34) aus Lippstadt - Ex-Freund und aktueller Lebenspartner - zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, "die in einem Messerstich zum Nachteil des 34-Jährigen endete."

Der Verletzte sei umgehend in ein Lippstädter Krankenhaus gebracht worden, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen habe.

Der mutmaßliche Täter sei indes an seiner Wohnanschrift festgenommen worden. "Aufgrund seiner Angaben konnte das Tatmesser aufgefunden werden. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht des Einflusses von Betäubungsmitteln bestand", so die Polizei.

Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen des Auseienandersetzung, sich unter der Rufnummer 02941/91000 zu melden. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare