In einer Warteschlange

Streit um Trageweise einer Maske eskaliert: Frau verletzt, Handy kaputt

Eine verschmutzte Maske liegt auf dem Boden.
+
Wegen der richtigen Trageweise einer Corona-Maske haben sich eine Frau und ein Mann in Hagen gestritten - und wurden handgreiflich.

Bei einem Streit um die richtige Trageweise einer Corona-Schutzmaske ist eine Frau in Hagen verletzt worden. Das Handy ihrer Tochter ging zu Bruch.

Hagen - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Streit am Samstagmittag in der Innenstadt von Hagen. Demnach kam es zwischen einer 38-jährigen Frau und einem 52-jährigen Mann in einer Warteschlange vor einem Geschäft in der Elberfelder Straße zur Diskussion um die Trageweise einer Maske.

Der Mann forderte die Frau laut Polizei mehrfach dazu auf, ihre Corona-Schutzmaske richtig zu tragen. Diese sei beim Sprechen immer verrutscht. „Als der Mann zu seinem Handy griff und die Hagenerin fotografierte, eskalierte die Situation und es kam zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten“, teilte die Polizei weiter mit.

Dabei verletzte sich die Frau und das Handy ihrer 16-jährigen Tochter ging zu Bruch. Laut Polizei ging eine Zeugin dazwischen und trennte die Streithähne. Die hinzugerufene Polizei leitete gegen beide ein Strafverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare