Eckzähne treffen auf Gesäß

Streit nach Umtrunk eskaliert: Polizeihund stoppt aggressiven Mann

Friedlich sehen Polizeihunde nur aus, bevor sie das Kommando der Beamten ereilt.
+
Friedlich sehen Polizeihunde nur aus, bevor sie das Kommando der Beamten ereilt (Symbolfoto).

Die Polizei hat einen Diensthund auf einen aggressiven Mann losgelassen. Der Hund folgte dem Befehl, nachdem der Mann zuvor seinen Nachbarn mit einem Messer bedrohte.

Dortmund - Nachdem ein Streit zwischen zwei Männern in einem Wohnhaus in Dortmund eskaliert war, setzte die Polizei am Mittwoch vor Heiligabend die Diensthündin Hedda ein. Mit einem Biss ins Gesäß eines 41-jährigen Mannes wehrte sie dessen Angriff auf einen Polizeibeamten ab.

StadtDortmund
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche280,7 km²
Einwohner588.250 (31. Dez. 2019)

Streit in Dortmund eskaliert: Polizei hetzt Hund auf aggressiven Mann - Nachbarn mit Messer bedroht

Vorausgegangen war ein gemeinsamer Umtrunk zweier Nachbarn, die im Laufe des Abends in einem der Wohnhäuser aneinander gerieten. Dabei schlug und trat der 41-Jährige auf seinen Nachbarn (44) ein. Außerdem bedrohte er ihn mit einem Messer. Zeugen bemerkten die Situation und alarmierten die Polizei.

Als ein Diensthundeführer am Tatort eintraf, stand der 41-jährige Tatverdächtige im Eingang des Hauses. Er reagierte aggressiv und ignorierte die Anweisungen des Polizeibeamten. Der Mann ging mit verdeckten Händen zielstrebig auf den Polizisten zu. Da eine Attacke des Mannes, der mutmaßlich ein Messer mit sich führte, nicht auszuschließen war, drohte der Beamte mit einem Einsatz der Polizeihündin Hedda.

Streit in Dortmund eskaliert: Polizei hetzt Hund auf aggressiven Mann - Widerstand bei Festnahme

Der 41-Jährige ließ sich davon nicht beeindrucken und ging weiter zielstrebig auf den Polizeibeamten zu. Hedda griff ein und konnte den Mann mit einem Biss ins Gesäß stoppen. Bei der Festnahme leistete der 41-Jährige weiter Widerstand.

In einem Krankenhaus wurde die Bisswunde des Mannes behandelt, die Hedda dem Mann mit ihren Eckzähnen hinzugefügt hatte. Zur Vermeidung weiterer Straftaten wurde der Mann ins Polizeigewahrsam gebracht, wo er nach seiner Ausnüchterung am Morgen wieder gehen konnte.

Immer wieder werden Polizeihunde zur Bekämpfung von Kriminalität eingesetzt. Vor Kurzem legte die Polizeihündin „Marley“ einem Roller-Dieb das Handwerk*. Zur Belohnung erhielt sie nach Schichtende einen Knochen. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare