Himmelsspektakel

Sternschnuppen-Regen über NRW: Wann und wo die Perseiden am besten zu sehen sind

Sternschnuppen-Regen über NRW: Die Perseiden sorgen für hunderte Leuchtspuren am Nachthimmel. Wann und wo kann man sie am besten sehen?

Hamm - Sternschnuppen gelten für viele Menschen als Glücksbringer: Sieht man ein Exemplar am Nachthimmel, hat man einen Wunsch frei, sagt der Volksmund. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass man das flüchtige Himmelsleuchten nicht allzu oft zu Gesicht bekommt.

NamePerseiden
ZHR100
Geozentrische Geschwindigkeit59 km/s
Aktivitätsmaximum12. August

Sternschnuppen über NRW: Wo und wann die Perseiden zu sehen sind

In einer Nacht im August ist das aber anders: Dann ist die Zeit der Perseiden - ein Meteorstrom, der auch in NRW für einen wahren Sternschnuppen-Regen sorgt. Mehrere Hundert Sternschnuppen pro Stunde sind dann möglich. Aber was hat es mit den Perseiden eigentlich auf sich?

Seinen Namen hat der Sternschnuppen-Regen vom Sternbild Perseus, wie das Planetarium Bochum auf seiner Internetseite erklärt. Daraus scheinen die vielen Meteore zu kommen, die von Mitte Juli bis Ende August vermehrt am Himmel zu sehen sind. Bei den Perseiden handele es sich konkret um kleine Staubteilchen, die der Komet 109P/Swift-Tuttle auf seiner Bahn im Weltall hinterlassen hat. In etwa 80 Kilometern Höhe verglühen sie und sorgen dann für die beliebten Leuchtspuren am Himmel.

Den Höhepunkt erreicht der Sternschnuppen-Regen in diesem Jahr erneut in der Nacht vom 12. auf den 13. August, also von Donnerstag auf Freitag. Zwischen dem späten Abend und der Morgendämmerung können die Perseiden von der Erde aus beobachtet werden. Laut WDR ist die ideale Beobachtungszeit nach Mitternacht, dann könnten im Idealfall bis zu 100 Sternschnuppen zu sehen sein.

Perseiden: Hier in NRW gibt es die Chance auf viele Sternschnuppen

Und wo in Nordrhein-Westfalen hat man die besten Chancen, die Perseiden zu genießen? Grundsätzlich sollte es überall im Land möglich sein, die Sternschnuppen zu sehen - der Rückkehr des Sommers nach NRW sei Dank. Allerdings gelte das nicht für allen Regionen die ganze Nacht über, wie der WDR-Wetterexperte Jürgen Vogt erklärte.

Ab 22 Uhr könne man die Perseiden am besten in der Eifel, im Rheinland, im Bergischen Land und am Niederrhein beobachten, während es zu dieser Zeit im Münsterland, im Sauerland und an der Weser noch Wolken gebe. Nach Mitternacht beeinträchtigen die Wolkenfelder nur noch in Ostwestfalen und an der Weser die Sicht. Ab 2 Uhr seien die Sternschnuppen in NRW aber auch dort zu sehen.

Apropos sehen: Um die Perseiden zu Gesicht zu bekommen, sollte man am besten nach Osten schauen. Allerdings können die Sternschnuppen vereinzelt auch in anderen Himmelsrichtungen zu sehen sein. Idealerweise sollte man sich also eine freie Fläche suchen, auf der es nach Möglichkeit keine künstlichen Lichtquellen gibt. Dann ist die Chance, viele Sternschnuppen zu sehen, am größten.

Himmelsschauspiele wie die Perseiden sind für viele Menschen in NRW immer wieder ein Spektakel: Erst vor wenigen Wochen sorgte eine Sonnenfinsternis dafür, dass die Blicke Richtung Himmel gingen.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare