Langer Stau zwischen Bönen und Hamm

Kleintransporter kippt auf der A2 um: Zwei Personen verletzt

+

[Update] Auf der Autobahn A2 hat sich am Sonntagmittag um 12.14 Uhr ein langer Stau zwischen Hamm und Bönen gebildet. Hier gab es einen Unfall. Zwei Personen wurden verletzt.

Ein langer Stau hat sich am Sonntagmittag auf der Autobahn A2 in Richtung Oberhausen gebildet. Zwischen den Anschlussstellen Hamm und Bönen gab es einen Unfall. 

Mitten auf der Autobahn verunglückte ein Kleintransporter, der Wagen wurde regelrecht zerlegt, sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund. In der Erstmeldung an die Feuerwehr Hamm hieß es, das Fahrzeug habe sich überschlagen. 

Die Rettungskräfte fanden den Transporter auf der Seite liegend, mitten auf der Autobahn. Zwei Personen wurden verletzt und mussten zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Transporter liegt auf der Seite

Die Feuerwehr zog das Auto zur Seite und band das ausgelaufene Benzin ab. Insgesamt waren 21 Feuerwehrleute mit sieben Fahrzeugen im Einsatz, dazu die Kräfte der Polizei.

Es gab eine Warnmeldung in Höhe der Abfahrt Hamm für Personen auf der Fahrbahn. Die Fahrbahn musste eine Zeit lang gesperrt werden, sodass sich ein langer Rückstau bildete.

Seit 13.45 Uhr ist der Einsatz der Rettungskräfte beendet, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Stau löste sich nur langsam auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare