Autobahn zwischenzeitlich voll gesperrt

Stau auf der A45: Mindestens sieben Fahrzeuge fahren über Gegenstände auf der Autobahn

Unfall auf der Autobahn (Symbolbild)
+
Auf der A45 kam es am Freitagabend zu einer Vollsperrung. Mehrere Autos sind bei Schwerte-Ergste über Gegenstände gefahren.

Auf der A45 sind mindestens sieben Fahrzeuge über Gegenstände gefahren. Die Autobahn war zwischenzeitlich voll gesperrt. Der Verkehr staute sich.

[Update] Schwerte/Hagen - Im Bereich Schwerte-Ergste sind am Freitagabend mindestens sieben Fahrzeuge auf der A45 über Gegenstände gefahren, die auf der Fahrbahn lagen. Die Autobahn war zwischenzeitlich in Richtung Hagen voll gesperrt. Mittlerweile sind alle Fahrstreifen wieder frei.

Wie eine Sprecherin der Polizei Dortmund mitteilte, kam die erste Meldung über den Vorfall auf der A45 gegen 19.21 Uhr. Rund 500 Meter hinter der Anschlussstelle sind wohl mehrere Fahrzeuge über Gegenstände gefahren, die auf der Autobahn lagen. Laut der Sprecherin standen zwischenzeitlich sieben betroffene Fahrzeuge auf dem Seitenstreifen, einige Autofahrer seien allerdings auch zu Autobahndienststellen gefahren, um einen Schaden zu melden.

Verletzt worden ist nach ersten Erkenntnissen wohl niemand. Die Lage war zunächst wohl noch relativ unübersichtlich. Auch konnte die Polizei noch nicht sagen, welche Gegenstände auf der Autobahn lagen. Der Verkehr auf der A45 staute sich zwischen Schwerte und dem Westhofener Kreuz auf mindestens drei Kilometer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare