1. wa.de
  2. NRW

„Squid Game“ auf Netflix löst Hype aus – drohen NRW-Schulen brutale Spiele?

Erstellt:

Von: Dennis Liedschulte

Kommentare

Die Netflix-Serie Squid Game löst Begeisterung aus. Das Problem: Schulkinder spielen die Spiele nach. Droht das auch an NRW-Schulen?

Dortmund – Kuriose Nachrichten aus dem NRW*-Nachbarland Belgien. Schüler sollen auf Schulhöfen die Spiele aus „Squid Game“, dem Mega-Erfolg von Netflix aus Südkorea, nachspielen. Droht das auch an Schulen hier? RUHR24* klärt auf.

StreamingdienstNetflix
SerieSquid Game
EreignisNachspielen an Schulen in NRW

Squid Game von Netflix löst Hype aus: In Belgien spielen Schüler die Spiele nach – Angst in NRW

Es ist aktuell in aller Munde und man kommt kaum drum herum. Der Netflix-Erfolg Squid Game sprengt alle Rekorde. Die Serie aus Südkorea ist einfach erklärt. Menschen machen bei einem Spiel mit, um Geld zu verdienen. Das Problem: Die Verlierer dieser in verschiedenen Runden ausgetragenen Kinderspiele sterben (mehr News aus NRW* bei RUHR24).

Erste Berichte aus Belgien zeigen nun, dass Schüler die Kinderspiele von Squid Game auf dem Schulhof* nachspielen. Die Verlierer werden verprügelt. Eine kontroverse Vorstellung, die nun in NRW Angst schürt, dass dieser fragwürdige Hype auch die Schulhöfe zwischen Aachen und Bielefeld erreicht.

Stefan Drewes ist Leiter des LVR-Zentrums für Medien und Bildung in Düsseldorf und Schulpsychologe. Im Podcast „Aufwacher“ von der Rheinischen Post spricht er über die Serie Squid Game und erklärt, auf was Lehrer und Eltern sich vorbereiten müssen.

Squid Game von Netflix: NRW-Experte klärt auf – was Lehrer und Eltern jetzt tun können

Die südkoreanische Serie Squid Game sei aus zwei Gründen extrem erfolgreich. Zum einen sei sie einfach gut konstruiert mit einem Spannungsbogen, der funktioniert, Cliffhangern und einem Herantasten und Überschreiten von moralische Grenzen. Zum anderen bestehe laut Stefan Drewes ein Hype in den Sozialen Medien.

Squid Game hat einen weltweiten Hype ausgelöst. Drohen solche Spiele jetzt auch an NRW-Schulen?
Squid Game hat einen weltweiten Hype ausgelöst. Drohen solche Spiele jetzt auch an NRW-Schulen? © Youngkyu Park/dpa

Die Frage, ob sich die Ereignisse der Netflix-Serie* aus Belgien auch in NRW wiederholen könnten, bejaht Stefan Drewes. Allerdings erhöhe die Serie nicht im Allgemeinen die Gewalt. Es sei jedoch möglich, dass diese Szenen nachgespielt werden. Jugendliche beschäftigen sich mit der moralischen Grenze und probieren aus. „Da wird auch noch einiges auf die Schulen zukommen!“

Allerdings gebe es für die Schulen in NRW, die Lehrer und Eltern auch eine Chance darin, mit den Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Die Serie biete an, sich über gesellschaftliche Themen zu unterhalten. Beispielsweise die Frage: „Wo stehe ich in der Gemeinschaft?“

Squid Game von Netflix: Die Serie bietet für Lehrer und Eltern eine Chance des Dialogs

Für diejenigen, die Squid Game von Netflix, das im Januar 2021 die Preise erhöht hat*, nicht kennen: Während die wohlhabenderen Menschen bei diesen Spielen zuschauen, müssen die ärmeren Menschen mitspielen. Das könne man, so Stefan Drewes, in der Schule aber auch zu Hause thematisieren.

Zudem könnten Schulen in NRW ansprechen, warum solche Serien, in dem es um Spiele der Angst und Tod geht, die Zuschauer fesseln. „Das sollte Thema sein“, so Stefan Drewes.

Wichtig sei jedoch für die Lehrer auf den Schulhöfen in NRW und für Eltern, die Gewaltspiele zu unterbinden. Es bestehe natürlich die Gefahr von Mobbing oder Machtausübung. Einen kuriosen und ähnlich gefährlichen Hype gab es bei dem Netflix-Film Bird Box mit Sandra Bullock* im Jahr 2019.

Squid Game wurde am 17. September 2021 auf Netflix, wo es jetzt auch den Film über Leni Klum (Tochter von Heidi Klum) und Seal* gibt, veröffentlicht. Wie mehrere Medien berichtet haben, hat die südkoreanische Serie den bislang erfolgreichsten Start des Streamingdienstes hingelegt und wurde innerhalb von vier Wochen von circa 111 Millionen Konten gesehen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare