Zugunsten der Kinder

Sport in 20er-Gruppen: NRW-Regierung präzisiert Corona-Regelung

Kinder sitzen in einer Sporthalle auf einer Bank
+
Nach der aktuellen Corona-Verordnung dürfen Kinder in NRW wieder zusammen Sport machen (Symbolbild).

Zur Eindämmung des Coronavirus herrschen in NRW Kontaktbeschränkungen – auch im Sport-Betrieb. Jetzt gibt es aber Lockerungen. Insbesondere Kinder profitieren.

Düsseldorf – Individualtraining statt Mannschaftstraining: So lautete zuletzt die Devise. Zur Eindämmung des Coronavirus* in NRW war Gruppensport in den vergangenen Monaten nicht möglich. Doch jetzt gibt es einen Lichtblick – insbesondere für Kinder, berichtet RUHR24.de*.

Denn nach den neuen Corona-Regeln in NRW ist Sport in Gruppen bis zu 20 Kinder* unter 14 Jahre möglich. Doch auch Erwachsene können sich über Lockerungen im Sport freuen. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare