Soester Straße zwei Stunden gesperrt

Verletzte bei Unfall zwischen Hamm und Soest - Auto überschlägt sich

Auf dem Dach blieb der Opel auf der Soester Straße liegen. Im Hintergrund ist das Landgasthaus Richter zu sehen.
+
Auf dem Dach blieb der Opel auf der Soester Straße liegen. Im Hintergrund ist das Landgasthaus Richter zu sehen.

[Update 20.32 Uhr] Nach einem folgenschweren Alleinunfall direkt neben der Gaststätte Richter in Norddinker musste die Polizei die Soester Straße zwischen Hamm und Soest etwa zwei Stunden sperren. Ein Auto überschlug sich dort.

Hamm - Der Crash unweit der A2-Autobahnbrücke ereignete sich am Dienstag gegen 14.15 Uhr. Die Soester Straße wurde zwischen „Im Tal“ und der Frielinghauser Straße voll gesperrt. Der Verkehr wurde entsprechend abgeleitet; es kam zu weithin spürbaren Verkehrsproblemen. Gegen 16.20 Uhr war die Straße geräumt und wieder frei befahrbar.

Bei dem Unfall wurden zwei Menschen verletzt. Es handelt sich um ein Ehepaar aus Welver. Die 71-jährige Fahrerin konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. Ihr 77-jähriger Ehemann muss im Krankenhaus bleiben.

Im genannten Bereich der Soester Straße hatte sich ein Auto überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben. Es war auf regennasser Fahrbahn in Richtung Soest unterwegs und kam aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Opel mit SO-Kennzeichen zerstörte am Straßenrand mehrere Blumenkübel, bevor er auf dem Dach zu liegen kam. Mit großer Wahrscheinlichkeit ließ der erste Kübel das Fahrzeug („Hebelwirkung“) so fatal abheben, sagte ein Polizeisprecher. Hinweise auf nennenswert überhöhte Geschwindigkeit lagen zunächst nicht vor.

Die Blumenkübel auf dem Seitenstreifen wurden zerstört.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden ein Mann und eine Frau verletzt - beide Ende 70 - und mit zwei Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht. In Lebensgefahr schwebten sie augenscheinlich nicht: Sie seien selbst noch ausgestiegen, hieß es vor Ort. Ein weiteres Fahrzeug war an dem Unfall nicht beteiligt.

Die Polizei und die Feuerwehr waren schnell vor Ort - zumal die Unfallstelle in direkter Nachbarschaft der Feuerwehr Norddinker liegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare