Zwischen Soest-Ost und Soest

Auto und Lkw krachen auf der A44 ineinander - Stau im Berufsverkehr

Unfall am Mittwochmorgen auf der A44 zwischen Soest-Ost und Soest - der Verkehr konnte aber von der Polizei an der Unfallstelle vorbeigeführt werden (Symbolbild).
+
Unfall am Mittwochmorgen auf der A44 zwischen Soest-Ost und Soest - der Verkehr konnte aber von der Polizei an der Unfallstelle vorbeigeführt werden (Symbolbild).

Auf der A44 sind im morgendlichen Berufsverkehr ein Auto und ein Lastwagen kollidiert. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Soest - Auf der Autobahn 44 zwischen den Anschlussstellen Soest-Ost und Soest hat sich am frühen Mittwochmorgen in Fahrtrichtung Dortmund ein Auffahrunfall auf dem linken Fahrstreifen ereignet.

Nach ersten Informationen der zuständigen Polizei Dortmund waren ein Pkw und ein Lkw in den Unfall verwickelt, der sich um 5.54 Uhr in Höhe der Raststätte Soester Börde Nord ereignete. Quasi gegenüber von der Unfallstelle liegt die Wache der Autobahnpolizei.

Unfall auf der A44 bei Soest: Einsatz kurz nach 7 Uhr vorbei

Der Verkehr konnte von der Polizei an der Unfallstelle vorbeigeführt werden, der Stau betrug maximal fünf Kilometer.

Über Verletzte und die mutmaßliche Unfallursache liegen noch keinen konkreten Informationen vor. Exakt um 7.03 Uhr war der Einsatz beendet und die A44 in Richtung Ruhrgebiet wieder frei. Ein Abschleppunternehmer war im Einsatz.

Unfall auf der A44 bei Soest: Auch Feuerwehr Soest im Einsatz

"Unsere Maßnahmen beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle, das Abstreuen von auslaufenden Betriebsstoffen sowie die Grobreinigung der Fahrbahn", teilte die Feuerwehr Soest mit, die bereits um 6.45 Uhr wieder abrücken konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare