Hoher Sachschaden

Golf-Fahrer schleudert in Gegenverkehr - eine Person verletzt

Unfall in Siegen: Ein Golf schleuderte auf die Gegenfahrbahn.
+
Unfall in Siegen: Ein Golf schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

Ein Golf-Fahrer ist bei einem Unfall in Siegen verletzt worden. Die betroffene Straße musste gesperrt werden.

Siegen - Für rund eineinhalb Stunden war die B62 zwischen Weidenau und Dreis-Tiefenbach am Montagabend voll gesperrt. Grund war ein Verkehrsunfall am Ortsteingang von Dreis-Tiefenbach. Bei dem Unfall wurde ein 54-jähriger Fahrer eines VW Golf GTI verletzt. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Laut Aussage der Polizei war er aus Dreis-Tiefenbach gekommen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam er auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Lkw zusammen. Der 57-jährige Fahrer versuchte zwar noch auszuweichen, um ein Zusammenstoß zu verhindern. Doch ganz verhindern konnte er es nicht. Der Golf prallte mit der linken Vorderseite gegen das Hinterrad der Zugmaschine.

Die mitalarmierte Feuerwehr aus Dreis-Tiefenbach stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher. Außerdem klemmten sie die Autobatterie ab und halfen ein wenig bei der Reparatur des Lkw-Hinterreifens. Der nicht mehr fahrbereite VW-Golf musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Durch die Vollsperrung der B62 ab der Ecke Siegstraße kam es zu Rückstaus bis nach Weidenau. Gegen 19 Uhr wurde die Sperrung dann wieder aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare