1. wa.de
  2. NRW

Corona-Ausbruch bei Kinder-Musical: Viele Mitwirkende infiziert

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Bei einem Kinder-Musical in Siegen (NRW) gab es einen Corona-Ausbruch. Nach der Aufführung mit fast 100 Beteiligten gab es mehrere positive PCR-Tests.

Siegen (NRW) - Viele fröhliche Kinder singen auf der Bühne: Ein Kinder-Musical in Siegen sollte den fast 100 Darstellern und den Zuschauern Spaß und Freude bereiten. Doch bei einigen Beteiligten war die Freude nur von kurzer Dauer: Sie wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Jetzt werden mögliche Kontaktpersonen aus ganz Nordrhein-Westfalen gesucht. (News zum Coronavirus)

StadtSiegen
Fläche114,7 km²
Vorwahl0271

Siegen/NRW: Corona-Ausbruch bei Kinder-Musical - 14 positive PCR-Tests

In der Bismarckhalle im Siegener Stadtteil Weidenau wurde am vergangenen Samstag (23. Oktober) das Kinder-Musical „Petrus“ aufgeführt. Wenige Tage nach der Vorstellung, an der fast 100 Kinder und Jugendliche mitgewirkt haben, teilte der Kreis Siegen-Wittgenstein nun mit, dass es dort einen Corona-Ausbruch gab.

Am Tag nach der Aufführung des Kinder-Musicals in Siegen sei ein Corona-Schnelltest bei einer mitwirkenden Person positiv ausgefallen, heißt es. Mittlerweile gebe es sogar 14 positive PCR-Tests. Weitere positive Schnelltests müssten noch durch einen PCR-Test überprüft werden. Nur zwei positiv getestete Personen stammen nach Angaben der Kreisverwaltung aus Siegen-Wittgenstein. Die Mitwirkenden von „Petrus“ stammten „aus verschiedenen Regionen“ von NRW. Das gelte auch für die rund Gäste, die laut Kreisverwaltung „wahrscheinlich größtenteils“ zum Verwandten- und Bekanntenkreis der Kinder gehören.

Siegen/NRW: Corona-Ausbruch bei Kinder-Musical - Gesundheitsamt sucht Zuschauer

Das Kreisgesundheitsamt erfuhr nach eigenen Angaben am Mittwoch erstmals von den Corona-Fällen im Zusammenhang mit dem Kinder-Musical in Siegen. Über die vorliegende Kontaktliste würden die Familien der insgesamt 14 Kinder und Jugendlichen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein, am Musical teilgenommen hatten, nun kontaktiert. Auf diese Weise will die Kreisverwaltung mögliche weitere Zuschauer beziehungsweise Kontaktpersonen ausfindig machen.

Zuletzt war auch nach einer 3G-Party in Wuppertal ein Corona-Fall aufgetreten. Ein infizierter Mann tanzte dort mit rund 400 weiteren Gästen. In Münster wurde eine Party mit 2G-Regel zum Superspreader-Event: Mehr als 80 der knapp 400 Gäste infizierten sich mit dem Coronavirs.

Auch interessant

Kommentare